weather-image
Andreas Hasse rettet das Schützenfest in Wörderfeld

Jetzt strebt der Vereinschef auf den Thron

Wörderfeld. Die Lichter beim Schützenverein Wörderfeld drohten auszugehen. Der Himmel färbte sich bereits dunkel ein und trübte auch die Stimmung beim Traditionsverein. Erst ein Donnerwetter von Oberstleutnant Friedrich Wildeis und Hauptmann Manfred Bossemeyer rüttelte die Grünröcke wach. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte noch kein Schütze den Königsschuss abgegeben. Die Folgen dieser Untätigkeit wurden den Mitgliedern in einer unmissverständlich deutlich gemacht: kein König – kein Schützenfest. Was das für die Zukunft des Vereins bedeuten könnte, wollte lieber niemand aussprechen.

veröffentlicht am 29.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_7120329_270_008_7120169_pn350_2904_3sp_heb_Koeni.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Mahnung verfehlte ihre Wirkung nicht: Mit halbstündiger Verlängerung bekann doch noch ein spannendes Königsschießen, an dessen Ende sich der noch amtierende Vorsitzende Andreas Hasse den Königstitel sicherte. Die Folge: Freude beim neuen Regenten und Erleichterung bei den Verantwortlichen im Vorstand und in den Schützenreihen: das diesjährige Volksfest vom 16. bis 18. August ist gesichert.

Die künftige Königin heißt Gudrun Günnewich. Beide neuen Majestäten wurden vom Schützenvolk zur Musik des Spielmannszuges Rischenau kräftig gefeiert. „Es ist ein tolles Gefühl hier als König zu stehen“, machte Andreas Hasse aus seinen Gefühlen keinen Hehl. Er wird selbst im kommenden Jahr wie angekündigt als Vereinsvorsitzender zurücktreten, aber König sein wird er noch bis 2016. Dem neuen Königspaar werden als 1. Ritter Bernd Schmidtmeyer, der sich im Stechen gegen Heiner Günnewich durchsetzte, und als 2. Ritter Wolfgang Rendorf zur Seite stehen.

Der Nachwuchs machte es weniger spannend: Neuer Jungschützenmeister wurde Florian Zurmühlen vor Marcel Sanderschäfer. heb

Andreas Hasse und Gudrun Günnewich werden im August das neue Königspaar in Wörderfeld. heb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt