weather-image
Schüler der Gigas-Schule führen Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ auf

Inszenierung eines alten Stückes

Lügde. „Wir freuen uns auf die Inszenierung eines ganz, ganz alten Stückes“, begrüßte Schulleiter Uwe Tillmanns die Zuschauer in der Aula der Johannes-Gigas-Schule. Sieben Schülerinnen und zwei Schüler übten Shakespeares Liebesverwirrreigen den „Sommernachtstraum“ im Rahmen der Theater AG und zeigten ihrem Publikum am Wochenende, was sie geprobt hatten. „Ein Jahr lang haben wir geübt“, sagte Brigitte Bergmann, die Leiterin der AG. „Jede Woche im Unterricht sowie an zwei Projekttagen, an denen auch an der technischen Übertragung gefeilt wurde.“

veröffentlicht am 26.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6435433_pn307_2606.jpg

Autor:

claudia guenther
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei der Aufführung am Sonntag waren alle Mitwirkenden reichlich aufgeregt. Jeder der neun Siebtklässler übernahm zwei Rollen, was viel Text und das Umziehen hinter der Bühne beinhaltete. Die Neuntklässlerin Nicole Baumeister stand in ihrer Rolle als Erzählerin während der gesamten fünf Akte des Stückes vorne an der Bühne.

Für das in einem Zauberwald bei Athen angesiedelte Stück, mit Elfenkönigin Titania (Chantal Höhl) und Kobold Puck (Laura Marx), die drei Liebespaare zusammenführen, gestaltete Marianne Weiland mit ihrer Kunst-AG das Bühnenbild. Nur die Technik hatte ihre Tücken und wollte nicht immer so wie die Menschen.

„Ohne Mikrofon wäre es besser, da hätte man wahrscheinlich mehr verstanden“, bedauerte ein Besucher der Aufführung. Er wusste es allerdings sehr zu schätzen, dass die Jugendlichen sich mit diesem weitschweifenden Thema, das Ende des 16. Jahrhunderts entstand, über einen so langen Zeitraum befasst haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt