weather-image
22°
Rischenauer Jungschützin nicht zu schlagen

Inga Schildmann schießt die beste Zehn

Rischenau. Um noch einige Pokale auszuschießen, haben sich die Mitglieder des Schützenvereins Rischenau am vergangenen Wochenende auf dem Schießstand an der Paradiesmühle getroffen. Die Auszeichnungen, um die es ging, waren der Fritz-Hofmeister-Pokal, der Fritz-Brand-Pokal, der Damen-Pokal und der Jubiläumspokal.

veröffentlicht am 26.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6435354_pn306_2606.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Um die jugendlichen Teilnehmer nicht allzu lange auf die Folter zu spannen, wurde in diesem Jahr der Jugendpokal mit zehn Schuss Luftgewehr und Teiler-Wertung ausgeschossen. Die dadurch schnelle und sofortige Auswertung ergab folgendes Ergebnis: Den Jugendpokal sicherte sich Inga Schildmann mit 101,6 Ringen, vor Pascal Kucaba mit 98,2 Ringen, vor Christoph Trompeter mit 96,8 Ringen. Inga Schildmann schoss auch die beste 10, mit einem Teiler von 25. Vorsitzender Kay Schildmann bedankte sich bei allen Teilnehmern für die guten Ergebnisse, besonderer Dank galt Sascha Meinberg und Frank Hippler für die „sehr gute und professionelle Abwicklung des Pokalschießens“.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare