weather-image
27°
Freie Wähler laden zu Vortragsabend ein

Infos über Leerstände

Lügde (tk). Das Thema Leerstände ist in vielen Kommunen wie auch in Lügde brandaktuell. Nicht erst seit der Wirtschaftskrise sterben viele Innenstädte aus, weil Einzelhändler und Ketten – wie jüngst Woolworth oder Hertie – ihre Tore schließen.

veröffentlicht am 28.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auch das Lügder Stadtbild zeigt tote Auslagen, leere Geschäftsräume und Wohnhäuser. Darum hat sich die Freie Wählergemeinschaft (FWG) dem Thema angenommen und veranstaltet am kommenden Dienstag, 2. Juni, einen öffentlichen Vortragsabend zum Thema „Leerstände in Lügde“.

Hannelore Brüning, Mitarbeiterin der Blomberg Marketing, kämpft gegen Leerstand in den Kommunen des „Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept Südlippe“ (Ilek). Lügde, Schlangen, Horn-Bad Meinberg, Blomberg und Schieder-Schwalenberg haben zusammen das „Entwicklungskonzept Südlippe“ entwickelt. Herausgekommen ist dabei unter anderem ein Leerstandsmanagement, das Hannelore Brüning am Dienstag vorstellen will.

Die Freien Wähler laden alle Interessierten ins Café Liuhidi ein, um mit Hannelore Brüning zu diskutieren. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Vorab-Infos sind unter Telefon 05235/5099872 erhältlich.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare