weather-image

Ihre Krone hatten die Altgedienten schon dabei

Lügde. Sich in bunte Gewänder hüllen, eine Krone auf den Kopf setzen und Geld für die gute Sache sammeln – das tun viele Lügder Kinder gern. Auch in diesem Winter. Gestern kamen die Sternsinger 2016 erstmals im Klostersaal zusammen. Und die Organisatoren von der katholischen Kirchengemeinde sind zuversichtlich: Sie werden am kommenden Sonntag genügend Heilige Drei Könige um die Häuser schicken können, um auch in diesem Jahr eine stattliche Spendensumme einzufahren. Doch bis zum Aussendungsgottesdienst am 3. Januar um 9.30 Uhr in St. Marien sind es noch ein paar Tage hin. Zeit genug für die Neulinge, das Lied „Im Namen des Vaters sind wir hier“ einzuüben, das sie vor den Haustüren singen werden. „Der Klassiker war ja ,Wir kommen daher aus dem Morgenland’“, sagt Christian Tennie, der zum Vorbereitungs-Team gehört. „Aber wir haben uns vor zwei Jahren für ein Lied entschieden, das ein bisschen moderner klingt.“ Die weiteren Kriterien zur Liedauswahl lagen auf der Hand: „Es muss einfach zu singen sein und darf nicht zu lang sein.“ Denn auch diesmal sind einige sehr junge Neueinsteiger dabei. Auch diese Kinder ohne Sternsinger-Erfahrung probten im Klostersaal eifrig mit, und die Kleiderauswahl trafen die meisten der diesmal rund 30 Mädchen und Jungen gleich vor Ort; einige hatten zum Vorbereitungstreffen schon ihre Kronen mitgebracht (Foto). Und in der Vorstellungsrunde haben einige altgediente Neun- und Zehnjährige an: „Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich schon Sternsinger war.“ In den Gewändern der Heiligen Drei Könige werden die Kinder am Sonntag den Segen „Christus segne dieses Haus“ inklusive Kreidezeichen „20*C+M+B+16“ (er steht für Caspar, Melchior und Balthasar) zu den Menschen bringen und für Not leidende Kinder in aller Welt sammeln. Besonders im Fokus steht diesmal Bolivien. Zur Einstimmung sahen die Mädchen und Jungen gestern einen kurzen „Willi will‘s wissen“- Film über das südamerikanische Land. „Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“ heißt das Leitwort der 58. Sternsinger-Aktion. Das Dreikönigssingen gilt als weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Sternsinger-Kindermissionswerk und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend . red/jl

veröffentlicht am 29.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_008_7814899_pn310_2912_5sp_jl_Sternsinger_2790.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt