weather-image
23°

Flüchtlingshilfe: Kirche und Kreis laden Lügder ein

Ideen für Beistand auf vielen Ebenen

Lügde. Die diversen Kriege in vielen Ländern, die viele Menschen zu Flüchtlingen gemacht haben, aber auch der Bevölkerungsschwund und die Überalterung hierzulande haben vielerorts zu der Erkenntnis geführt, dass es grundverkehrt wäre, die Schutzsuchenden weiterhin vorwiegend als Kostenfaktor zu betrachten. Vielmehr wird inzwischen auch offiziell angestrebt, die Menschen zu fördern und zu integrieren. Und auch immer mehr Ehrenamtliche wollen ihren Teil dazu beitragen, dass die Neuen hier heimisch werden. Stichwort: Willkommenskultur.

veröffentlicht am 15.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach einem ersten Treffen des „Runden Tisches“ Mitte März im Wichernhaus sind nun alle Interessierten für Dienstag, 21. April, erneut dorthin eingeladen. Bei der von Pastor Holger Nolte-Guenther und seiner Frau Claudia Guenther von der evangelischen St.- Johannis-Gemeinde gemeinsam mit Armin Schauf vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Lippe organisierten Veranstaltung geht es um konkrete Unterstützungs- und Integrationsangebote für Flüchtlinge und Schutzsuchende in Lügde.

Nach einer kurzen Zusammenfassung des ersten Treffens sollen Arbeitsgruppen gebildet werden. Stichworte sind hier zum Beispiel eine Willkommens-Gruppe, ein Café der Begegnung, die Sprachvermittlung, Hausaufgabenhilfen und die Vermittlung zwischen Familien und Schulen. Aber auch die Freizeitgestaltung – vor allem für Jugendliche, Kinder und Familien – kann ebenso ein Thema werden wie das Organisieren und die Verteilung von Sachspenden oder die Begleitung bei Behördenangelegenheiten.

„Sollten Sie jemanden kennen, der ebenfalls Interesse an einer Mitarbeit hat oder schon Unterstützung leistet, dann laden Sie ihn bitte ein“, appelliert Pastor Nolte-Guenther. Wer an dem Treffen teilnehmen will, wird um eine kurze Anmeldung im evangelischen Pfarramt unter Telefon 05281 / 7252 gebeten. red/jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?