weather-image

Für Bauüberwacher Winter gibt es hier nichts mehr zu tun

„Ich wäre wirklich gern noch in Lügde geblieben“

Lügde. Fünf Jahre lang riefen viele Baustellen-gebeutelte Lügder immer wieder bei ihm an oder standen in der Emmerstraße glich auf der Matte. Denn es gehörte zu Frank Winters Job, sich ihre Klagen über Lärm und Dreck anzuhören und sich um Abhilfe zu bemühen. Doch jetzt bricht der Bauingenieur seine Zelte in der Emmerstadt ab und wechselt in die „Straßen. NRW“-Niederlassung Bielefeld. „In den Innendienst“, sagt der 53-Jährige bei einer Tasse Kaffee in der Küche des zur Lügder Dependance umfunktionierten Einfamilienhauses. Wenn der gebürtige Blomberger dann von seiner künftigen Arbeit beim Neubau der A 33 bei Bielefeld spricht, hört sich das, nach seiner „wahnsinnig interessanten Bauaufgabe“ in Lügde, wenig euphorisch an. Der Satz „Ich habe mich hier wohlgefühlt und wäre gern noch hiergeblieben“, klingt indes nicht nach höflicher Floskel. Aber im 19 Millionen Euro teuren Tunnel, wo nach dem Bau des Kreisels an der Schwarzen Brücke im Herbst nur noch ein paar Zentimeter Asphalt aufgebracht werden müssen und ein paar andere Restarbeiten zu erledigen sind, gibt es für den Ingenieur nichts mehr zu überwachen. Denn eigentlich war ja vor allem das sein Job.

veröffentlicht am 07.01.2010 um 22:02 Uhr
aktualisiert am 29.05.2017 um 17:28 Uhr

Aus geplanten drei Jahren wurden fast fünf. Da sammelt sich eine
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt