weather-image
24°

Neuer Obst- und Gemüsehändler in Sicht / Nasse hofft auf neuen Schwung

Hoffnung für Lügdes Markt

LÜGDE. Noch vergangene Woche musste die Stadt Lügde vermelden, dass der Wochenmarkt auf den Obst- und Gemüsehändler Peter Lange verzichten muss. Doch schon eine Woche später scheint ein Nachfolger in Sicht, wie Carolin Nasse von Lügde Marketing am Donnerstag auf Nachfrage bestätigt.

veröffentlicht am 12.01.2017 um 13:41 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 17:40 Uhr

Das Herz des Wochenmarktes in Lügde war lange Zeit der große Obst- und Gemüsestand von Peter Lange. Jetzt ist ein möglicher Nachfolger in Sicht. Foto: Archiv/Lüge Marketing

Autor:

uk
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Davon sei niemand mehr erstaunt als sie selbst, räumt sie ein. „Ich hatte wirklicht nicht damit gerechnet, dass sich so schnell ein Interessent bei uns meldet“, sagte sie im Gespräch mit den Pyrmonter Nachrichten. „Der Händler will Obst und Gemüse anbieten, nicht aber Pflanzen wie Herr Lange, mit dem er sich mittlerweile unterhalten hat“, so die Lügder Marketingbeauftragte. „Das sind alles sehr vielversprechend aus.“

Ob der Neuzugang bereits am heutigen Freitag auf dem Wochenmarkt präsent sein wird, war am Donnerstag allerdings fraglich. „Geplant ist das so, aber das Wetter könnte das verhindern“, so Nasse. Die Meteorologen sagen ergiebige Schnellfälle voraus und ob sich der Händler darauf ein lassen werde, sei fraglich.

Ihr liege sehr daran, dem Markt neuen Schwung zu verleihen. Auf der Wunschliste steht ganz oben ein Bäcker, der bislang aber noch nicht in Sicht ist. Auch ein zweiter Obst- und Gemüsehändler mit Bioware wäre sehr willkommen. „Der Trend geht dahin, dass die Kunden bereit sind, mehr Geld für gute Lebensmittel auszugeben, und deshalb glaube ich auch, dass Wochenmärkte grundsätzlich eine Zukunft haben und nicht sterben“, so Nasse.

Die Bedeutung des Lügder Marktes schätzt sie hoch ein. „Hier gibt es nicht nur die Gelegenheit einzukaufen, sondern der Wochenmarkt ist wie jeder Wochenmarkt auch ein sozialer Treffpunkt.“

Nasse will nun andere Wochenmärkte in der Region anschauen, das habe sie schon vor dem Abschied von Peter Lange vorgehabt, sagt sie. „Jedem war klar, dass Herr Lange irgendwann aufhört, aber dass es dann so schnell ging, das hat mich überrascht.“ Sie will sich einen Eindruck verschaffen, wie ander Städte ihre Märkte gestalten und hofft auch darauf, dort Händler zu finden, die zusätzlich Zeit für Lügde hätten. Aber eines sei klar: „Am Ende wird es davon abhängen, ob die Lügde ihren Wochenmarkt auch zu schätzen wissen“, betont Nasse.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?