weather-image
28°
×

Betroffene wollen die heutige Ratssitzung besuchen / Außerdem geht es um die OGS-Elternbeiträge und die Regeln für den Emmerauenpark

Hinterbliebene fordern Konsequenzen aus „Friedhofs-Skandal“

Lügde (jl). Mit dem Zorn und der Trauer von Betroffenen vor allem aus Falkenhagen und Hummersen über das plötzliche Einebnen von Gräbern auf städtischen Friedhöfen (PN von gestern) werden heute wohl auch die Politiker im Lügder Rat konfrontiert. „Da sind Gefühle mit Füßen getreten worden“, sagte gestern ...

veröffentlicht am 21.07.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige