weather-image
21°

LBS rät bei Abwesenheit im Urlaub zur Kontrolle der Wohnung durch Vertraute und zeigt Schwachpunkte auf

Gute Nachbarschaft bietet Schutz vor Einbrechern

Lügde (red). Gastfreundschaft hat ihre Grenzen: Auf ungebetene Gäste üben in der Ferienzeit unbewohnte Häuser und Wohnungen große Anziehungskraft aus. LBS-Gebietsleiter Heinz-Dieter Eichmann empfiehlt: „Zur Urlaubsvorbereitung gehört auch die Einbruchsicherung. Jeder kann mit relativ einfachen Mitteln vorbeugen, um ‚Ede‘ die Arbeit möglichst schwer zu machen.“ Das LBS Kunden-Center in Lügde und die Kriminalpolizei geben dazu die passenden Tipps.

veröffentlicht am 16.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ein besonders wirksamer und zudem noch kostenloser Schutz gegen Einbrüche ist die Nachbarschaftshilfe“, so Eichmann. Das Haus sollte durch eine Vertrauensperson regelmäßig kontrolliert werden, die den Briefkasten leert und die Jalousien bedient. Zudem könnten über Zeitschaltuhren aktivierte Leuchten und ein Radio für Bewegung sorgen. Da Diebe das Risiko scheuen, sollte auch in solide mechanische Sicherungen investiert werden. „Gut gesicherte Türen zu öffnen, erfordert Zeit und verursacht Lärm“, betont Eichmann. Oft seien die Schwachpunkte von Eigenheimen die Fenster und Türen. Bei Mehrfamilienhäusern werde überwiegend über die Wohnungseingangstüren eingebrochen.

Tagsüber geschlossene Rollläden seien ein deutliches Zeichen für ein unbewohntes Haus und zögen die Täter förmlich an. „Besser ist es, Fenster und Türen zu sichern: Zusatzschlösser mit Sperrbügel und stabile Fenstersicherungen sind wirksame Barrieren für Einbrecher“, so der LBS-Mann. Kellerschächte und Kellerfenster ließen sich mit massiven, gut verankerten Gittern verschließen. „Aufwändigere Maßnahmen können mit ohnehin geplanten Modernisierungen kombiniert und beispielsweise über einen Bausparvertrag finanziert werden, damit die Urlaubskasse nicht leidet“, so Eichmann weiter.

Ausführliche Infos gibt es auch bei der Polizei Lippe, Kommissariat Vorbeugung (Telefon 05231-6090) und im Internet auf www.polizei-beratung.de.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?