weather-image
29°

Glasbausteine werden jetzt verblendet

Lügde (jl). Wenn Lügdes Grundschulkinder nach den Herbstferien wieder Sportunterricht haben, dann braucht sich zumindest vor Splittern auf dem Boden der Turnhalle keines von ihnen mehr zu fürchten. Denn am Montag, nur vier Tage nach Erscheinen des PN-Artikels über den schlechten Zustand der Halle, rückten auf Betreiben von Bauamtsleiter Günter Loges zwei Mitarbeiter des städtischen Bauhofs an und begannen, passgenaue große Spanplatten vor die teilweise brüchigen Glasbaustein-Wandstücke zu schrauben.Und auch die Stolperfallen an den Reckstangen-Schächten im Hallenboden sollen bald beseitigt sein. „Es ist gut, das etwas geschieht“, sagt Schulleiterin Anneli Runte – und hofft zugleich, „dass es nicht bei dieser Flickarbeit bleibt“. Wenn die Stadt die Sanierung, wie geplant, im nächsten Jahr anschiebt, wird mit etwa zehn Wochen Bauzeit gerechnet.

veröffentlicht am 19.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:41 Uhr

Thomas Lödige (re.) und Udo Schmidt vom städtischen Bauhof bauen
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare