weather-image

Ab nächster Woche lässt die Stadt wieder Ratten bekämpfen / Bei Nager-Alarm Anruf erwünscht

Gift in kleinen Beuteln

Lügde. Sie tummeln sich am liebsten dort, wo sie Ruhe vor den Menschen haben. Ratten scheuen weder Feuchtigkeit noch Gestank und haben damit – theoretisch zumindest – die Lügder „Unterwelt“ ganz für sich. Denn je mehr Hausfrauen und -männer ihre Essensreste ins Klo kippen, desto besser lebt es sich im Kanalnetz der Stadt. Unter diesen Bedingungen vermehren sich die Nager rasant. Ein Rattenweibchen kann alle drei Wochen ein Dutzend Junge zur Welt bringen. Die Jungtiere sind nach rund sieben Wochen geschlechtsreif. Ratten können sich somit schier explosionsartig vermehren.

veröffentlicht am 14.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:21 Uhr

270_008_7498939_pn350_1410_5sp_1280px_Ratte_als_Schaedli.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt