weather-image
14°

Hochtief und Kreis Lippe informieren über mögliches Pumpspeicherwerk bei Lügde

Gespräche über einen Energie-Giganten

Schieder. Die Insel Pellworm versucht, sich mit Hochleistungsbatterien so groß wie Schiffscontainer autark zu machen und den auf der Insel aus regenerativen Quellen gewonnenen Strom zu speichern. In Staßfurt in Sachsen-Anhalt planen Ingenieure eine Test- und Pilotanlage, in der unterirdische Kammern mit Druckluft befüllt werden, die bei mangelnder Stromkapazität über Turbinen wieder abgelassen werden kann. Einen wiederkehrenden Kreislauf hingegen und damit einen verbesserten Wirkungsgrad sollen Pumpspeicherwerke (PSW) bieten. Mit dieser Technik wird in Zeiten bestehenden Stromüberschusses Wasser in ein höher liegendes Becken gepumpt, um bei höherem Strombedarf über stromerzeugende Turbinen wieder in das tiefer befindliche Auffangbecken abgelassen zu werden.

veröffentlicht am 14.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6599895_pn305_1309.jpg

Autor:

von Klaus Titze


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt