weather-image

Heute stellt die Stadtverwaltung ihre Vorschläge im Ratssaal vor

Gebühren für Wasser und Abfälle sollen steigen

Lügde. Die Bewohner der Emmerstadt werden 2015 sehr wahrscheinlich auf höhere Gebühren für Wasser und Abfall zahlen müssen. Denn die Stadtverwaltung hat kalkuliert, dass Frischwasser, aber auch Schmutz- und Regenwasser, die Abfuhr aus privaten Kläranlagen sowie die Müllabfuhr teurer werden müssen, wenn die Kosten halbwegs aufgefangen werden sollen.

veröffentlicht am 20.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Beim Trinkwasser und dem Abwasser hat das einen einfachen Grund: Weil die Zahl der Einwohner abgenommen hat und diese auch noch sparsam waren, muss an der Gebührenschraube gedreht werden. Denn der Aufwand, um die Trinkwasserleitungen und Abwasserkanäle in Ordnung zu halten, ist der gleiche geblieben – nur, dass die Kosten nun auf weniger Haushalte umgelegt werden müssen.

Bei der Berechnung der künftigen Müllabfuhr-Gebühren hat sich die Stadt von der Kommunalagentur NRW beraten lassen; deren Vorgaben soll nun die anstehende „Anpassung“ erfüllen.

Entwarnung gibt es hingegen beim Thema Straßenreinigung. Hier sollen die Gebühren 2015 konstant bleiben. Die künftigen Friedhofsgebühren hingegen bleiben vorerst in der Warteschleife, bis eine neue Friedhofssatzung steht.

Entschieden wird die Sache zwar erst später im Lügder Rat. Aber heute wird die Stadtverwaltung den Politikern im Haupt- und Finanzausschuss ihre Empfehlungen schon einmal an die Hand geben. Dessen öffentliche Sitzung beginnt um 19 Uhr im Lügder Ratssaal. jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt