weather-image
20°
AWO-Vizechef Bernhard Reuschel unterstützt beim Papierkram

Ganz neu: der Formularhelfer

Lügde (yt). Wer sehnt ihn nicht manchmal herbei: den rettenden Engel mit Durchblick, der einen beim Ausfüllen von Anträgen und anderem Papierkram unterstützt?! Als ein solcher „Formularhelfer“ bietet sich jetzt Bernhard Reuschel an. Der stellvertretende Vorsitzende des Lügder Arbeiterwohlfahrt-Ortsvereins ist gelernter Verwaltungsfachmann – und hilft auf Anfrage ehrenamtlich und kostenlos, wie AWO-Chef Franz-Josef Berg betont.

veröffentlicht am 08.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_5301763_pn306_0803_4sp_AWO_AWO_Geehrte_2.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Lügdes AWO steht übrigens vergleichsweise gar nicht schlecht da: Der Ortsverein hält seine 73 Mitglieder, während allein im Lipper Kreisverband zehn Vereine ums Überleben kämpfen und andere wie der Rischenauer schon aufgegeben haben. „Dennoch haben wir weitergedacht und bereits die Fühler nach Bad Pyrmont ausgestreckt“, sagt Berg. „Wir haben bereits Kooperationen besprochen.“

Auf eine Kontaktstelle direkt in Lügde wies der stellvertretende Bürgermeister Joachim Krause hin, als er die Mitglieder ermunterte, den neuen Seniorenbeirat als ihren Ansprechpartner auch mit Blick auf die Planungen zur Stadtgestaltung zu begreifen.

Die AWO indes ist vor allem in Sachen Freizeitgestaltung aktiv: Während der Hauptversammlung im Wichernhaus konnte Franz-Josef Berg von den gut angenommenen Seniorentreffs, den Skatnachmittagen, Vorträgen und dem Ausflug berichten. „Das ist aber alles mit viel Arbeit in der Vorbereitung und Durchführung verbunden“, erklärte Berg, der auf Verstärkung im Helferteam hofft.

Unter großem Beifall wurde Frieda Tenge geehrt, die seit 35 Jahren Mitglied der AWO ist. Urkunden erhielten für 20 Jahre Treue Erna Hirschberg, Erna Raschke, Sigrid Schlicht-Haße, Bettina Berg, Hilde Müller, Thea und Artur Schallon, Erika Trope und Walter Vosshage. Ebenso wie auch Hilde Hoppe, Doris Kaluza, Erich Palentin, Auguste Karsch, Thea und Anton Seitz und Luise Pannars für 15-jährige Zugehörigkeit.

Die harmonische Mitgliederversammlung wurde abgerundet durch Musik des Mundharmonika-Clubs Wörderfeld, der mit schwungvollen Liedern für Unterhaltung sorgte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare