weather-image
10°

Denkmalschutz zahlt 45 000 Euro

Frischekur fürs Kornhaus

DETMOLD. Das Kornhaus des Lippischen Landesmuseums ist in die Jahre gekommen: An dem Gebäude müssen Fassade und Fenster denkmalpflegerisch instandgesetzt werden. Cajus Caesar (MdB) hat sich für Fördergelder aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI des Bundes stark gemacht – mit Erfolg.

veröffentlicht am 10.08.2017 um 14:51 Uhr

Freuen sich über die Fördergelder aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI des Bundes: MdB Cajus Caesar mit Verbandsvorsteherin Anke Peithmann (l.) und Dr. Elke Treude, stellvertretende Direktorin des Lippischen Landesmuseums. Foto: Landesverband Lipp
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Kornhaus des Lippischen Landesmuseums ist in die Jahre gekommen: An dem Gebäude, das 1958 von Schieder an seinen heutigen Standort transloziert wurde, müssen Fassade und Fenster denkmalpflegerisch instandgesetzt werden. Cajus Caesar (MdB) hat sich für Fördergelder aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI des Bundes stark gemacht – mit Erfolg.

„Wir freuen uns sehr, dass dank des Einsatzes unseres lippischen Bundestagsabgeordneten Cajus Caesar aus dem Förderprogramm 44 250 Euro bewilligt wurden. Damit kann unsere Immobilienabteilung das Projekt mit Gesamtkosten in Höhe von 88 500 Euro nun planerisch angehen und umsetzen“, sagte Verbandsvorsteherin Anke Peithmann. „Denkmalgeschützte, sehr alte Immobilien wie das Kornhaus des Lippischen Landesmuseums stellen Besitzer wie den Landesverband Lippe heute mehr denn je vor sehr große Herausforderungen. Die finanziellen Belastungen sind immens. Ohne diese Förderung wäre die Sanierung nicht leistbar.“

Caesar war es wichtig, deutlich zu machen, dass das Denkmalschutzsonderprogramm ein Vielfaches an Antragstellern beinhaltet als tatsächlich Geld ausgeschüttet werden kann und es deshalb ein großer Erfolg für die lippischen Einrichtungen ist, dass diese Mittel akquiriert werden konnten. Caesar wies ferner darauf hin, dass es wichtig sei, auch am Kornhaus des Lippischen Landesmuseums, dem größten und ältesten Regionalmuseum in Ostwestfalen-Lippe, Instandsetzungsmaßnahmen durchzuführen. Es ist vor Ort deutlich zu erkennen, dass geschädigte Holzbalken saniert und Zierschnitzereien gereinigt und instandgesetzt werden müssten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt