weather-image
Stadt soll Gebäude-Sanierung anschieben / Neue Öffnungszeiten?

Freibad-Förderer machen Druck

Elbrinxen (sim/jl). „Wenn die Baumaßnahme am Elbrinxer Freibad-Gebäude nicht bald beginnt, haben wir ein Problem“, sagt Bertram Wegner. Das machte der Vorsitzende des Fördervereins für das Freibad Elbrinxen in seiner Funktion als FWG-Ratsherr Anfang der Woche auch am Rande der Lügder Ratssitzung deutlich. Und Bürgermeister Heinz Reker hatte angesichts des Beginns der Fußballsaison Mitte März Verständnis für die Eile. Der marode Balkon des Gebäudes, dessen erstes Stockwerk die Umkleiden der Fußballer ebenso wie die DLRG-Räume birgt, soll abgestützt werden. Bisher hat die Stadt dafür Kosten von 16 000 Euro kalkuliert (wir berichteten).

veröffentlicht am 02.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_5272238_pn320_2702_4sp_heb_Freibad_Foerderer_Elb.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Das Dorf steht hinter dem Freibad wie auch hinter allen anderen öffentlichen Gebäuden in Elbrinxen“, hatte Bertram Wegner schon bei der Hauptversammlung des Fördervereins betont und mahnte in Richtung Lügder Rathaus: „Sie müssen zur Bewahrung der Attraktivität des Dorfes erhalten bleiben.“

Sein Jahresbericht während des Vereinstreffens zeugte zudem davon, dass die Ehrenamtlichen nicht untätig waren: Im Bereich des Sprungturmes verlegten sie 2011 Fallschutzplatten und pflasterten weitere Bereiche neu.

Froh ist Wegner über die Unterstützung durch andere örtliche Vereine – allen voran die DLRG, die samstags die Aufsicht im Freibad führt.

Die Versammlung sprach sich für eine von vielen gewünschte Verschiebung der Öffnungszeiten um eine Stunde nach hinten aus. „So könnten auch Berufstätige die Schwimmzeiten besser ausnutzen“, fand Hubert Neims. Schwimmmeister Marc Zachert signalisierte ebenfalls seine Zustimmung. Die endgültige Entscheidung hat hierbei jedoch die Stadt Lügde.

Ortsbürgermeister Herrmann Wenneker lobte das Engagement des 178 Mitglieder starken Vereins fürs Freibad. Das traditionelle Osterlagerfeuer findet wie immer am Ostersamstag statt. Das Freibad soll trotz anstehender Sanierungsmaßnahmen zum 1. Mai betriebsbereit sein.

Für 25-jährige Vereinstreue bekamen Helga Schäfsmeier, Reinhild Blum, Claudia Haupt, Gerda Wienkemeier und Bärbel Hagemeyer Blumen und Marktscheunen-Gutscheine. Der Dank des Vorsitzenden galt zudem Schriftführerin Anke Hasse für ihre langjährige Arbeit.

Die Vereinsspitze und die treuen Mitglieder: (v.li.) Gerda Wienkemeier, Bertram Wegner, Reinhild Blum, Claudia Haupt, Marc Zachert und Helga Schäfsmeier.

Foto: sim

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare