weather-image

Was halten die Politiker vom Verkauf der städtischen Grundstücke für das Unterbecken?

Fraktionschefs zum Pumpspeicherwerk

Lügde. Protest, Beschwichtigungen und ganz wichtig: Erst einmal abwarten. Die Lügder Politiker sind beim Thema Pumpspeicherwerk (PSW) auf dem Mörth entweder sehr zurückhaltend oder zeigen eindeutig Flagge. Einige würden das FFH-(Flora-Fauna-Habitat)- Gebiet zugunsten eines PSW, welches die Firma Hochtief auf dem naturgeschützten Mörth bauen möchte, hergeben, andere sehen Betonbecken und Naturschutz unvereinbar. Und am Ende sind da noch die Steuereinnahmen, die die Stadt erwartet. Güterabwägung heißt die Zwickmühle in der Politik.

veröffentlicht am 03.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

270_008_7607941_pn303_0312.jpg

Autor:

von Julia Rau


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt