weather-image
18 Schautafeln entlang der Emmer

Fischlehrpfad steht kurz vor Fertigstellung

LÜGDE. Kurz vor dem großen 50-jährigen Jubiläum am 23. August stürzt sich die Gemeinschaft für Fischerei und Naturschutz Lügde, der frühere Angelverein, in eine Aktivität, die ein weiteres Aushängeschild für die Stadt und ein echter Hingucker für Bürger und Gäste sein wird. Im Emmerauenpark entsteht ein Fischlehrpfad.

veröffentlicht am 17.08.2018 um 16:17 Uhr

Der erst Schilderträger steht. Links der Vorsitzende der Gemeinschaft für Fischerei und Naturschutz Lügde, Klaus Zumhasch. Foto: rr
IMG-20161016-WA0000

Autor

Rudi Rudolph Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am Beginn des Emmerauenparks versammelten sich am Freitagmittag mehr als zehn Mitglieder des Vereins, ein LKW mit einem Anhänger voller Betonsäcken rückte an, und ein kleiner Minibagger rollte in das Gelände. Mit vereinten Kräften bohrte man Löcher in den Boden, die, immer paarweise angeordnet, insgesamt achtzehn Schilderträger entlang des Flusses aufnehmen sollen, darauf befestigt dann informative Schautafeln.

Da wird die Fischart ausführlich beschrieben, über ihren Lebensraum erhält man Informationen, auch die Biologie wird erwähnt, die Nahrung der Fische, ihre Größe und Gewicht sowie ihre Bedeutung für die Menschen und die heimische Fauna werden thematisiert. Die Schilder erläutern interessant und verständlich das, was unter der harmlosen und glatten Oberfläche der Emmer an Leben vorhanden ist und was die vorbeigehenden Spaziergänger ohne diese Erläuterungen wohl nie erfahren würden.

Die Gemeinschaft für Fischerei und Naturschutz hat sich mit diesem Fischlehrpfad richtig ins Zeug gelegt und macht qualitativ Nägel mit Köpfen. So bestehen die Schilderträger aus Edelstahl und wurden von der Lügder Firma Ohms gefertigt. An ihrem Kopfteil sind Solarleuchten installiert, die dem besseren Lesen in Dämmerung und Dunkelheit zugute kommen, jedoch auch gleichzeitig eine attraktive und unaufdringliche Illuminierung des Lehrpfades darstellen.

„Immer noch ist die Emmer ein sehr gutes Fischereigewässer,“ betont der Vorsitzende Klaus Zumhasch, „und nach Jahren der Einschränkung durch den Schiedersee erhoffen wir uns von der Umflut eine Rückkehr zu den alten besseren Verhältnissen.“ Rechtzeitig beim Jubiläum kann nun der Fischlehrpfad seiner Bestimmung übergeben werden, und Klaus Zumhasch weist darauf hin, dass die offizielle Einweihung des Projektes am 31. August auf zirka 12.30 Uhr vorgezogen wurde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt