weather-image
23°

So verschieden waren die Adventsfeiern in Lügde am Wochenende

Es weihnachtet schon

Lügde. Am ersten Adventswochenende kam man auch in der Osterräderstadt nicht um Kerzenschein, Glühweingeruch und Hüttenflair herum. Natürlich hatten alle Veranstaltungen die traditionellen Weihnachtsmarktangebote im Repertoire. Dennoch konnte jeder Ort mit mindestens einer ganz besonderen Attraktion glänzen.

veröffentlicht am 02.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:41 Uhr

270_008_6771002_pn307_0212_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Rischenau: Mit einem Indoor-Weihnachtsmarkt haben die Rischenauer Vereine ein besonderes Adventsspektakel geboten: Eine Woche lang stellten gut 25 Freiwillige die selbst gebauten Hütten im Dorfgemeinschaftshaus auf. Der ganze Ort half mit, organisierte Dekoration und Kuchen „und alles wurde auf dem Weihnachtsmarkt zugunsten des Dorfgemeinschaftshauses verkauft“, zeigte sich Cheforganisatorin Susanne Müller von dem Engagement der Rischenauer begeistert. Kinder verkauften Popcorn und Jugendliche betrieben ganz alleine den Stand, an dem der gespendete Weihnachtsschmuck verkauft wurde.

Lügde: Bei der alljährlichen Adventsfeier der evangelischen Kirchengemeinde ging es im Wichernhaus traditionell und vor allem musikalisch zu. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken wurde gemeinsam gesungen und schließlich stimmte auch der Kirchenchor einige Weihnachtslieder an. Und obwohl die Feier in diesem Jahr Samstag stattfand, wurde der Gewohnheit wegen schon die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet.

Sabbenhausen: Mit großen strahlenden Augen standen die Kinder vor dem weißbärtigen Weihnachtsmann, warteten ganz aufgeregt, bis er sie gütig anschaut und ihnen ein Geschenk überreicht. Reinhard Spinzik schien ganz in der Rolle des Nikolaus aufzugehen, und die Kindergartenkinder, die zuvor den Weihnachtsbaum mit selbst gebastelten Figuren geschmückt hatten, waren ganz andächtig. Die Scheune, mit golden glänzenden Rettungsfolien und Lichterketten dekoriert, vermittelte jene behagliche Wärme, die nur noch mit Glühwein gekrönt werden konnte.

4 Bilder

Elbrinxen: Es ist zur Tradition geworden, dass der Motorsportclub Elbrinxen am Tag vor dem ersten Advent zur Weihnachtsbaumbeleuchtung einlädt. Mit großem Einsatz hatten die MSC´ler die Scheune am Steinweg weihnachtlich dekoriert. Für Musik sorgten der örtliche Frauenchor und Männergesangverein und der Posaunenchor. Ein besonderer Hingucker war Stefan Nielen mit seiner Feuerzangenbowle.

Niese: Auch auf dem ersten Nieser Weihnachtsmarkt ist St. Nikolaus höchstpersönlich erschienen. Natürlich hatte er auch das goldene Buch dabei, aus dem er die Namen der Kinder vorlas, denen Knecht Ruprecht ein Geschenk überreichen sollte. Zuvor hatten die rund 40 Kinder eine Weihnachtsgeschichte gehört, danach konnten sie auf einem Karussell fahren und frisches Popcorn beim Bürgermeister Sven Heier kaufen.

Links: In Sabbenhausen gab es für die Kinder leckere Schokonikoläuse vom Weihnachtsmann.

Rechts: Stefan Nielen heizte den Gästen in Elbrinxen mit seiner Feuerzangenbowle ordentlich ein.yt/heb

Anabel zündete vorzeitig die erste Kerze am Adventskranz an.et

Auf dem Weihnachtsmarkt waren am Adventswochenende mit Abstand die meisten Besucher. Da hatte der Nikolaus alle Hände voll zu tun. Zur Unterstützung hatte der Knecht Ruprecht mitgebracht.yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?