weather-image
18°
Lügder Schüler schwärmen von der Reise in die Partnerstadt Przemków

„Es hat sich echt gelohnt!“

LÜGDE/PRZEMKOW. Seit 22 Jahren findet zwischen der Johannes-Gigas-Schule in Lügde und der polnischen Partnerschule in Przemków ein einwöchiger Schüleraustausch statt. In dieser Tradition machten sich jetzt wieder 20 Schülerinnen und Schüler, begleitet durch ihre Lehrkräfte Alessa Day und Timo Rabsahl, mit dem Zug auf den Weg zur deutsch-polnischen Grenze.

veröffentlicht am 25.06.2018 um 17:44 Uhr

Die Lügder Schüler und ihre Lehrkräfte sind von den alten Bauten in Krakau begeistert. Foto: pr.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dort angekommen wurden sie von einem Kleinbus abgeholt, der die Gruppe in die 580 Kilometer entfernte Partnerstadt Przemków brachte. In Przemków wurden die Schülerinnen und Schüler herzlich mit einem großen Büfett empfangen, sie lernten ihre Austauschfamilien kennen und wurden Zeugen der polnischen Gastfreundschaft.

Am Dienstag erlebten die Schülerinnen und Schüler den Alltag ihrer Austauschpartner. Nach der Übernachtung in den Gastfamilien besichtigten sie die Schule, arbeiteten im Unterricht mit und aßen zusammen zu Mittag in der Schulmensa. Natürlich konnten sich die Schülerinnen und Schüler gerade im Deutschunterricht einbringen, aber auch Sport und Mathe standen auf dem Programm.

Mittwoch wartete ein weiterer besonderer Höhepunkt auf die Schülergruppe aus Lügde: Gemeinsam mit ihren Tauschpartnern verbrachten sie einen Tag im Freizeitpark Energylandia, um am Abend von dort in die zweitgrößte Stadt Polens, Krakau, zu reisen. Diese konnte am Donnerstag bei schönstem Wetter besichtigt werden. Der beeindruckende historische Marktplatz, eine tolle, schülergerechte Stadtführung und natürlich Zeit für Einkäufe rundeten einen wirklich gelungenen Austausch ab. So sagte Hanna Kelm aus der 9a: „Ich würde jederzeit wieder an solch einem Austausch teilnehmen!“ Und Jennifer Ehrenberg aus der 9c betonte: „Die An- und Abreise sind zwar anstrengend gewesen, aber es hat sich echt gelohnt!“

Dank der zuverlässigen Unterstützung sowohl des Förderkreises der Johannes-Gigas-Schule als auch des Deutsch-Polnischen-Jugendwerkes werden im nächsten Jahr wieder 20 Schülerinnen und Schüler am Schüleraustausch teilnehmen können.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare