weather-image
12°

Warum die Kilianskirche nicht erstrahlt

Erst Dauerläuten, dann Dunkelheit

Lügde (jl). Wer dieser Tage die Kilianskirche fotografieren will, der muss im Hellen kommen. Denn die Scheinwerfer, die das geschichtsträchtige Gotteshaus am Stadtrand sonst bei Nacht anstrahlen und Lügde damit die Vorreiterfunktion beschert haben, sein wertvollstes Baudenkmal ins rechte Licht gerückt zu haben, sind aus. Die Ursache ist allerdings nicht im Bemühen der Stadt zu suchen, Geld zu sparen. Vielmehr liegt dem ungewohnt finsteren Anblick ein technisches Problem zugrunde.

veröffentlicht am 11.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_5131554_pn300_1101_jl_Kilianskirche_0851.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Das wird in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag passiert sein“, vermutet Dieter Stumpe vom Dechenverein. Da nämlich klingelte die Polizei ihn am Telefon um 3 Uhr aus dem Bett und bat ihn um den Schlüssel für die „Nebenkirche“, weil es dort seit zwei Stunden läutete. Weil Stumpe glaubte, die Beamten meinten die Friedhofskapelle, für die er jedoch keinen Schlüssel hat, verwies er sie an Küster Günter Ostermann. Den holte die Streife gleich zu Hause ab, doch er hatte – wohl auch in der Annahme, dass die Kapelle gemeint sei, zunächst nicht den richtigen Schlüssel dabei.

Doch schließlich wurde alles gut: Die Beamten und der Küster gelangten ins Kircheninnere und an den Sicherungskasten und brachten die vermutlich aufgrund eines Kurzschlusses dauerläutende Glocke zum Schweigen. Nur: Seither leuchten eben nachts auch die Strahler nicht mehr. Aber Dieter Stumpe versichert: „Das bringen wir in Ordnung.“

Tagsüber fällt der Ausfall nicht auf. Wer jedoch dieser Tage die Kilianskirche im Dunkeln passiert, muss auf den gewohnten Anblick des von Scheinwerfern angestrahlten romanischen Gotteshauses verzichten. Foto: jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt