weather-image
16°

In vier Wochen geht in Elbrinxen Lügdes erste reine U 3-Kita an den Start

Endspurt auf der Krippen-Baustelle

Elbrinxen. Endspurt auf dem Krippen-Bauplatz: „Den Zaun räume ich weg, bevor der Mutterboden kommt“, sagt Florian Oppermann. „Wenn der aufgebracht ist und hier Gras eingesät wird, will ich nicht mehr mit dem Bagger drüberfahren. Nächste Woche kommen ja auch die Zaunbauer.“ Während der Polier des Bauträgers Müller-Bau die Gitterteile einsammelt, werden auf dem Dach von Elbrinxens zukünftiger Johanniter-Krippe die Blitzableiter installiert. Drinnen geht die künftige Kita-Leiterin Elke Neubacher derweil zusammen mit der für alle 49 Johanniter-Kitas in NRW zuständigen Referentin Sylvia Steinhauer-Lisicki durch die auf 500 Quadratmeter verteilten Räume. „Das wird unsere erste reine U 3-Kita“, sagt die Fachfrau aus Köln. Das habe ein ganz anderes Arbeiten zur Folge. „Wir können den kompletten Ablauf auf die ganz Kleinen ausrichten.“ Die Vorfreude darauf ist der künftigen Kita-Chefin anzusehen. Ebenso freut sie sich am Baufortschritt in der von Axel Hagemeyer gelungen gestalteten Kita. „Ich war ja schon so oft hier“, sagt sie und stellt sich vor, wie sich das erste Kind unter die Lichtkuppel legt und ruft: ,Da, ein Flugzeug!“

veröffentlicht am 02.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 12:43 Uhr

270_008_6641257_pn331_0210_4sp_jl_Krippe_0292.jpg
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Weil von 20 Betreuungsplätzen für Kleinkinder im Alter unter drei Jahren derzeit erst neun verbindlich belegt sind, wird die Erzieherin am 28. Oktober zunächst mit drei Kolleginnen an den Start gehen. Die arbeiten übrigens Vollzeit, denn: „So haben die Kinder feste Bezugspersonen“, sagt Neubauer. Sie geht davon aus, dass weitere Anmeldungen folgen, wenn die Kita erst geöffnet ist. „Wir haben schon Anmeldungen für 2014“ sagt sie. Bei voller Auslastung sollen in Elbrinxen sieben Fachkräfte arbeiten.

Erst einmal sind in den diversen Räumen des achteckigen Flachbaus mit der Glaskuppel im Zentrum aber noch andere Fachleute am Werk. Während in allen Räumen Heizlüfter für Tropentemperaturen sorgen, damit der Estrich trocknet, bringt Installateur Wilhelm Machentanz in einem der Badezimmer die Waschbecken und Toiletten an. Kindgerecht tief natürlich. Und nächste Woche kommt der Fußboden, dann folgen die Möbel.

Eine richtige Eröffnung ist natürlich auch irgendwann geplant. „Aber noch nicht am 28.“, sagte Elke Neubacher. „Da sollen die Kinder hier erst einmal ankommen und sich in Ruhe eingewöhnen.“

Übrigens: Infos zur Elbrinxer Krippe gibt‘s bei den Johannitern (Telefon 05235 / 959080) oder direkt bei Elke Neubacher (0173 / 5497063).

Elbrinxens künftige Krippen-Leiterin Elke Neubacher (li.) und Johanniter-Kita-Referentin Sylvia Steinhauser-Lisicki freuen sich über die Lichtkuppel im Zentrum des Neubaus. Rechts: Müller-Bau-Polier Florian Oppermann räumt den Bauzaun ab. jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?