weather-image
Mehr als 40 Anbieter aus Lügde und Bad Pyrmont stellen bei der Gewerbeschau am letzten September-Wochenende aus

„Emmer Messe“ – Premiere steht nichts mehr im Weg

Lügde (jl). „Wir wussten ja anfangs nicht, wie viele Aussteller sich für die ,Emmer Messe’ finden würden“, sagt Anne Gildehaus. „Denn neue Veranstaltungen kommen nicht immer gleich beim ersten Mal gut an. Sie müssen sich erst herumsprechen.“ Doch längst können die „Lügde Marketing“- Mitarbeiterin und der Vorstand des Vereins aufatmen. Denn für die am 26. und 27. September geplante Premiere an der Siemensstraße haben sich mehr als 40 Aussteller angemeldet, seit der Marketing-Vorsitzende Burkhard Fasse und sein Team ihre Messe-Idee unter dem Motto „Lügde und Bad Pyrmont aktiv“ Anfang April publik machten.

veröffentlicht am 30.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:21 Uhr

A. Gildehaus
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und auch das Ziel, Anbieter aus beiden Städten zusammenzuführen, um den Talkessel als leistungsstarken Standort zu profilieren, hat der Verein erreicht: Immerhin ein gutes Drittel der Aussteller kommt aus Bad Pyrmont.

„Die ,Emmer-Messe‘ soll die Angebote aus beiden Orten in einer bunten Mischung und zugleich übersichtlich präsentieren“, umreißt die Marketing-Frau das Ziel. Und verspricht den Messe-Besuchern am letzten Septemberwochenende einen Nutzwert für fast jede Lebenslage – ob es um das Thema Hausbau geht oder ob jemand seinen Garten neu anlegen und sich im Vorfeld informieren will.

Unter den Anbietern finden sich – neben vielen örtlichen Handwerkern und spezialisierten Dienstleistern – auch solche, die auf einer Gewerbeschau eher zu den Exoten zählen und die Vielseitigkeit der Messe unterstreichen dürften: So will etwa der Lügder Holger Busch von der Jugendbegegnungsstätte „Kupferberg“ seine aktuellen Spielideen vorstellen, während Marianne Weiland sich als Farbberaterin für Wohnräume einführt und der Obstsaft-Hersteller Marx seine erfrischende Produktpalette präsentiert. Zudem stellte Gildehaus auch „praktische Vorführungen“ einiger Messe-Beschicker in Aussicht.

Die Macher sind denn auch laut Gildehaus sowohl mit der Anzahl als auch mit der Vielfalt unter den Teilnehmern „durchaus zufrieden“. Denn es sind auch solche Aussteller darunter, die der Verein nicht direkt angeschrieben hatte. Sie waren durch die Pyrmonter Nachrichten auf die Messe aufmerksam geworden.

Jetzt, wo klar ist, wohin inhaltlich die Reise geht, „feilen wir am Rahmenprogramm“, sagt Anne Gildehaus. „Denn wir wollen die Fachvorträge und Diskussionsrunden auf die Angebote der Aussteller abstimmen.“

Heute letzte Chance für Kurzentschlossene

Apropos Abstimmung: Am Abend, wenn der erhoffte Trubel sich gelegt hat, möchten die Messe-Macher den Ausstellern auch Gelegenheit zum Austausch geben, „damit sie ins Gespräch kommen“, schildert Anne Gildehaus das Ziel eines geplanten Feierabend-Treffs.

Die insgesamt etwa 2500 Quadratmeter große Ausstellungsfläche ist mit den diversen Ständen zwischen 9 und 60 Quadratmetern zwar schon recht gut bestückt. Aber auch Kurzentschlossene, die sich heute noch bis 12 Uhr unter Telefon 05281/770870 bei ihr in der Tourist-Info im Lügder Rathaus melden, will Anne Gildehaus eine Chance geben. „Zwei, drei Ecken ließen sich auf dem Gelände noch freimachen“, verspricht die Marketing-Mitarbeiterin. „Unsere verlängerte Anmeldefrist endet am 1. August.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt