weather-image
21°

Jörg Brinn nimmt E-Auto in Flotte auf

Emissionsfrei bis ins Hinterland

Elbrinxen. Was so alles ohne Benzin in Bewegung kommt, macht schon seit zwei Jahren das Projekt „Elektrisch bewegt. Mobilitätsnetz Gesundheit“, das von der Hochschule OWL und dem Kreis gemeinsam durchgeführt wird, deutlich. „Das Projekt konzentriert sich vorrangig um Mobilität in Heilbädern“, so Meike Höner von der Wirtschaftsförderung des Kreises. Am 12. November startete der Kreis noch ein weiteres Projekt zur Verbesserung des öffentlichen, emissionsfreien Nahverkehrs. „Gerade in Richtung kleinerer Höfe soll das Angebot verlängert werden“, so Dr. Klaus Schafmeister vom Kreis. Schwerpunkte von „elektrisch.mobil.owl“ sind zum Beispiel der elektrisch angetriebene ÖPNV und Zubringerdienste zu Bushaltestellen.

veröffentlicht am 28.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:41 Uhr

270_008_6762451_pn301_2811.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Jetzt ist auch Jörg Brinn aus Elbrinxen mit auf den E-Zug gesprungen. Der Chef des CJB-Reisedienstes hat ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug in seinem Fuhrpark aufgenommen, „als Erster in OWL, der so ein Fahrzeug für den Verkehr mit Mietwagen einsetzt“, wie er sagt. Das Auto soll insbesondere für Schülerfahrdienste und Krankentransporte eingesetzt werden. „Durch die stetige Zergliederung müssen manchmal einige Kinder von weit entfernten Häusern abgeholt werden“, so Brinn. Und weil kein Bus voll wird, übernimmt er künftig einige dieser Fahrten. Der benzinfreie Transport koste dabei natürlich nicht mehr als mit üblichen Autos. „Man muss ja eine vergleichbare Wirtschaftlichkeit haben“, sagt Brinn. Er sieht sich mit dieser Nutzung des E-Autos in einer Vorreiterrolle. Der Kreis bekommt von dem Unternehmer gegen eine kleine Förderung Erfahrungsberichte darüber, wie das Konzept bei den Bürgern ankommt. Diese sollen anschließend in den Mobilitätsentwicklungsplan für den Kreis einfließen.jmr

Jörg Brinn „tankt“ sein neues rein elektrisches Auto. Volltanken dauert an einer normalen Steckdose etwa sechs Stunden.jmr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?