weather-image
Lügder Marketing-Verein sammelt für Umgestaltung des Markt- und Kirchplatzes

Eine Spende für den „Ziegenbrunnen“

Lügde. Die einheitliche Gestaltung von Lügdes Markt- und Kirchplatz ist bereits seit Ende April beschlossene Sache (wir berichteten), und auch die Frage nach der Optik ist, wenn auch noch nicht gänzlich entschieden, dennoch weitgehend geklärt: Der Vorschlag, den Brunnen zu versetzen und ihn in einen „Ziegenbrunnen“ umzugestalten, der auf die Lügder Geschichte verweist, hatte großen Anklang gefunden. Offen ist jedoch nach wie vor die Frage der Finanzierbarkeit.

veröffentlicht am 28.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6440797_pn302_2806.jpg

Autor:

von jennifer bremer
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Um der Politik die Entscheidung zu erleichtern, möchten wir mit einer Spendenaktion dazu beitragen, dass der Brunnen unserer Stadt als attraktiver Mittelpunkt verwirklicht werden kann“, sagt Burkhard Fasse, erster Vorsitzender des Lügder Marketingvereins und formuliert sein Anliegen in einem Brief, den er an alle Mitglieder des Vereins verschickt. Jetzt erweitert er seinen Aufruf und bitte alle Lügder, denen etwas an dem Brunnen gelegen ist, um eine Spende für seine Umgestaltung.

„Wir stellen uns vor, dass wir mindestens die Hälfte des Eigenanteils sammeln können“, so der Vereinsvorsitzende weiter. Und das sind immerhin 10 000 Euro, denn laut Fasse müsste die Stadt Lügde für die Umgestaltung des Brunnens bei einer Förderung aus Städtebaumitteln einen Eigenanteil von rund 20 000 Euro aufbringen.

Auf die Idee für das Schreiben sei jedoch Bauamtsleiter Günter Loges gekommen. Und der unterbreitet auch gleich einen Vorschlag, um die Spendenbereitschaft der Lügder zu steigern. Der Marktbrunnen soll, so stellt Loges es sich vor, an geeigneter Stelle, etwa im Sockel oder auf einer Bronzetafel, den Hinweis erhalten, dass der Brunnen mit privater Unterstützung ermöglicht wurde. „Bei einer Spende ab 300 Euro erfolgt eine Namensnennung auf der Einfassung oder gesonderter Bronzetafel“, so die Überlegung.

Bisher seien durch den Brief an die Vereinsmitglieder etwa 2600 Euro zugesagt worden, „aber ich denke, dass wir den Rest auch noch zusammenbekommen werden“, sagt Fasse. Die Umgestaltung des Brunnens nennt er ein „Highlight“. „Wir wollen den Marktplatz beleben. Wie geht das besser als mit einem Brunnen, an dem Kinder spielen und Leute verweilen?“

Wer für die Umgestaltung des Brunnens spenden möchte, kann sich bei Günter Loges unter Telefon 0171/5287419 melden oder eine E-Mail an g.loges@luegde.de schicken.

Damit der Brunnen auf dem Marktplatz in einen „Ziegenbrunnen“ umgestaltet werden kann, sammelt der Marketingverein Spenden.Archiv



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt