weather-image

Wie Bundespolizist Albert Holtkamp Lügder Grundschüler zur Vernunft erzieht / Anlass: Spielende Kinder auf den Gleisen

Eine inbrünstige Warnung vor der tödlichen Gefahr

Lügde. „Eigentlich dachte ich, dass seit dem Bau des Fußgängertunnels und der Anhebung der Bahnsteige Ruhe wäre“, sagt Albert Holtkamp. Doch da hat sich der Bundespolizist getäuscht. Obwohl der Weg über die Gleise seit der Neugestaltung des Lügder Bahnhofsgrundstücks vor dreieinhalb Jahren unbequemer geworden ist als früher, wählt noch immer mancher den kürzeren, lebensgefährlichen Weg. Sei es, um schneller in Richtung Kilianstraße oder in die Stadt zu gelangen. Oder, weil der einzige Fahrscheinautomat des kleinen Bahnhofs auf Gleis 2 steht.

veröffentlicht am 20.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 18.01.2017 um 11:17 Uhr

270_008_5156797_pn300b_2001_5sp_jl_Gleislaeufer_1238.jpg
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt