weather-image
Lippes Polizei blitzt 535 Mal beim Kontroll-Marathon

Eine Handvoll Temposünder „Unter den Klippen“

Lügde / Lippe. Der Blitzmarathon ist gelaufen, das Ergebnis der 24-Stunden-Aktion für die insgesamt rund 30 Messstellen auf dem Gebiet des Kreises Lippe steht fest: In 14 100 kontrollierten Fahrzeugen waren 535 Fahrer zu schnell unterwegs. Daraus hat die Polizei eine Beanstandungsquote von etwa 3,8 Prozent errechnet.

veröffentlicht am 10.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

29 Erwischte werden mit einer Anzeige rechnen müssen, alle Übrigen sind mit einem Verwarngeld belegt worden. „Das Ergebnis zeigt, dass trotz Ankündigung derartiger Aktionen einige Fahrer sich nicht an die vorgeschriebenen Tempolimits halten“, meint Polizeisprecher Uwe Bauer.

Fünf Temposünder fielen der Polizei an Lügdes einziger Marathon-Messstelle „Unter den Klippen“ auf: Vier von ihnen kamen mit einem Verwarnungsgeld davon, einer fuhr in der Tempo-30-Zone nach Abzug der 3-km/h-Toleranz noch mindestens 51 Stundenkilometer. Er hat nun eine Geldbuße sowie einen Punkt in Flensburg zu erwarten.

Immerhin fanden sich unter den Verkehrssündern in der Osterräderstadt keine „Spitzenreiter“. Zwei von denen gingen der Polizei in Lemgo ins Netz: Auf der dortigen Hamelner Straße war ein Autofahrer in der 50er-Zone außerhalb des Ortes mit 82 km/h unterwegs. Auf dem Detmolder Weg in Lemgo wurden ein 40-Jähriger und ein Busfahrer geblitzt. Der Autofahrer war mit über 90 km/h in der Tempo-50-Zone unterwegs, und der Busfahrer hatte 21 Stundenkilometer zu viel auf dem Tacho. Schließlich war noch ein Autofahrer auf der Herforder Straße in Leopoldshöhe innerhalb der 30er Zone mit mehr als der doppelten Geschwindigkeit unterwegs. Ihm drohen Bußgeld und Fahrverbot. red/jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt