weather-image
23°

Gigas-Schule hat trotz Erfolgs mit Zusammenschluss immer weniger Schüler – und sucht nach einem Weg für die Zukunft

Eine Gemeinschaftsschule als Lösung für Lügde ?

Lügde (jl). Wenn die Lügder nicht bald wieder mehr Kinder in die Welt setzen, dann könnte es für die Johannes-Gigas-Schule bald eng werden. Vor allem dem Hauptschulzweig wird es noch stärker als bisher an Schülern mangeln, denn die Mindeststärke zur Bildung einer fünften Klasse liegt derzeit offiziell bei 18 Kindern. Dass sie erreicht wird, wenn in den nächsten fünf Jahren nur noch zwischen 61 und 41 Fünftklässler zum Ramberg wechseln, ist unwahrscheinlich. Wenn es so kommt, wie Rathaus-Mitarbeiter Walter Schrader in seiner neuen Hochrechnung – allerdings ohne die Schüler aus den Nachbarorten – prognostiziert, hat Lügdes Haupt- und Realschule im Schuljahr 2015/16 nur noch 312 Schüler; jetzt sind es 571.

veröffentlicht am 03.11.2010 um 20:42 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:41 Uhr

Petra Hagemeister wünscht sich auch eine politische Entscheidung


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt