weather-image
13°
Erster Integrationskurs in Lügde abgeschlossen

Ein sehr guter Startblock

LÜGDE. Da haben sie sich noch einmal in ihrem Unterrichtsraum im Wichernhaus versammelt, begrüßen sich freundschaftlich und scherzen miteinander. Insgesamt 13 Kursteilnehmer, vorrangig aus Syrien, lernten fleißig über 600 Stunden die deutsche Sprache. In weiteren 100 Stunden erfuhren sie viele neue Dinge über ihre neue Heimat in dem sogenannten Orientierungsblock, der in den Integrationskurs eingebettet ist.

veröffentlicht am 17.11.2017 um 16:50 Uhr

Dozentin Swetlana Wiebe (Mitte) mit ihrem erfolgreichem Integrationskurs. Foto: ti
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Beide Inhalte werden über abschließende Prüfungsfragen getestet“, sagt Swetlana Wiebe, Dozentin bei der VHS Lippe-Ost und für diesen Kursverlauf verantwortlich. Bei dem Orientierungsblock müssen von 33 Fragen mindestens 17 richtig beantwortet werden, um den Test bestehen zu können und ein Attest hierüber zu erhalten. Ansonsten werde versucht, in der deutschen Sprache A2- oder besser noch B1-Niveau zu erreichen.

Das B1-Niveau und somit ihr angestrebtes Ziel haben bis auf vier alle anderen erreichen können, was mit einem offiziellen Zertifikat bescheinigt wird. „Für einige unter ihnen hat sich die Teilnahme bereits gelohnt“, kann Nicole Grützmacher, die zuständige Fachbereichsleiterin für Integration bei der VHS, bestätigen. So haben drei Kursteilnehmer eine Arbeit aufnehmen können. Für den Syrer Hussein Ishano sprang sogar eine Ausbildungsstelle heraus.

„Seit Herbst lerne ich Mechatronik in einem Fahrzeugbetrieb in Elbrinxen. Dafür muss ich nach Lemgo in die Berufsschule. Doch das ist mir egal, ich bin über meine Ausbildung sehr glücklich“, verkündet er mit einem strahlenden Lächeln. Für einige werde in Schieder eine Fortsetzung angeboten, um den Status B2 erreichen zu können. „Je gefestigter man in der neuen Sprache ist, desto leichter fällt den Lernenden dann die Ausbildung in den Berufsschulen, zumal jeder Beruf ja noch seine spezifische Fachsprache hat“, weiß die Dozentin, die mit dem Ergebnis ihres ersten Integrationskurses in Lügde sehr zufrieden ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt