weather-image
Emmerwege geschottert

Ebene statt Pfützenpiste - und ein Feuer

Lügde / Bad Pyrmont. Wer an den Feiertagen durch die Emmerauen spazierte oder radelte, konnte sich – zumindest streckenweise – freuen: Auf einem Teil der Wege muss derzeit niemand mehr in Pfützen versinken, denn sie haben schon eine neue Decke bekommen. Es ist zwar nicht ganz der barrierefreie Asphaltbelag, den sich manche Spaziergänger und vor allem -fahrer für den im Nachgang der Landesgartenschau-Überlegungen geplanten Rundwanderweg gewünscht hatten. Aber der offenbar im Auftrag der Stadt Bad Pyrmont aufgebrachte Splitt bietet sowohl Füßen als auch Rädern eine ebene Fläche.

veröffentlicht am 28.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_008_7814378_pn330_2812_5sp_Hubert_Thiele.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Einer, der sich über das kleine „Weihnachtswunder“ besonders gefreut hat, ist Hubert Thiele. Denn der Vorsitzende des Lügder Seniorenbeirats setzte sich in der Vergangenheit mehrfach für den barrierefreien Ausbau der Wege ein. Jetzt scheint es, als müsse nur noch auf Lügder Gebiet gesplittet werden. Und auch hier bleibt Thiele Optimist, wenn er sich sicher zeigt: „Alles wird gut!“

Beim nächsten Spaziergang durch das Naturschutzgebiet wird mancher allerdings den Verlust eines weiteren Baumes bedauern. Den musste Lügdes Feuerwehr am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages fällen. Die Ursache war ein Feuer im teils hohlen Stamm des Baumes. „Die Einsatzkräfte mussten den Baum fällen, um auch die höher gelegenen Glutnester ablöschen zu können“, heißt es im Einsatzbericht des Löschzugs. Was die Entscheidung zum Fällen erleichtert haben dürfte: Laut Feuerwehr war der an einem Weg gelegene Baum nicht mehr standfest. Als sein Stamm schließlich am Boden lag, konnten die Freiweilligen ihn weiter löschen. Zudem bedeckten sie ihn mit Schaum.

Da die Ursache für die Entstehung des Brandes im Baum nicht feststand, wurde auch die Polizei für weitere Ermittlungen hinzugezogen. jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt