weather-image

kfd-Theatertruppe entert mit Schere und Konfetti das Rathaus

Die wilden Weiber auf Opfersuche

Lügde (jl). Weiberfastnacht im Rathaus: Der Bürgermeister? Nicht da. Der Kämmerer? Auch nicht da. Und keine Spur vom Polizisten. Die bunt kostümierten Närrinnen, die gestern um 11.11 Uhr zum Schlipse-Schnippeln die Zentrale der Lügder Macht enterten, mussten die Vertreter des männlichen Geschlechts im ganzen Rathaus beinahe mit der Lupe suchen. Denn die meisten waren dienstlich draußen, auf Seminar oder krank. Selbst die Razzia der Herrenklos brachte keinen durchschlagenden Erfolg. Immer wieder hallte das Singen und Johlen der elf Damen von der kfd-Theatergruppe durch verwaiste Büros. Doch die Räume sahen nach den Attacken der quietschfidelen Meute immerhin etwas bunter aus. So dürfte – bei aller Sorgfalt des Reinigungspersonals – manchem Beamten noch in ein paar Wochen das eine oder andere Konfetti-Plättchen aus den Akten rieseln.

veröffentlicht am 19.02.2009 um 00:01 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:41 Uhr

e.on-Mitarbeiter Eckhard Gadzimski büßt im Rathaus-Flur seine Se


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt