weather-image
23°

TuS freut sich aufs Vereinsheim / Kasse im Griff / Vorstand bestätigt

Die sportliche Zukunft schillert „Westfälischen Eichen“ rosarot

Lügde (yt). Visionen und Zielvorgaben haben am Samstag die Hauptversammlung des Turn- und Sportvereins „Westfälische Eiche“ Lügde geprägt. So erklärte der TuS-Vorstand, dass er schon vor Augen habe, wie die Mitglieder sich bei frisch gezapftem Bier im künftigen Sportheim an der Emmerkampfbahn über den jüngsten Sieg der Bezirksliga-Fußballer freuen.

veröffentlicht am 16.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:41 Uhr

Die geehrten Mitglieder des Turn- und Sportvereins „Westfä
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dass dieser Weg noch weit sei, leugnete Thomas Dörrhoff zwar nicht. Er betonte aber, dass die eingeschlagene Richtung dahin führe. Die Planung fürs neue Heim stehe, die Genehmigungen seien erteilt, und so könne man beginnen, sowie es das Wetter zulasse. Nachdem alle großen Organisationen und Institutionen ihren Teil zur Finanzierung zugelegt haben, gelte es nun, eine Lücke von 10 000 bis 15 000 Euro von privaten Spendern schließen zu lassen. Den Anfang machte Dr. Bertel Berendes. In einer spontanen Ansprache zeigte er sich überzeugt, dass das Emmerauen-Sportzentrum in die Region ausstrahlen werde und freute sich über die Vereinsjugendarbeit.

Mittlerweile hat der TuS seine Kasse wieder im Griff, was Kassierer Andreas König mit Zahlen untermauerte. Auch die sportliche Zukunft schillerte den Mitgliedern rosarot. So berichtete Karl Hasse junior von einer guten Aufbauarbeit bei der Herrenmannschaft, die den sportlichen Keller bereits verlassen habe und nach oben dränge.

Nächstes Jahr laufen

die Mini-Kicker auf

Über die Junioren berichtete Hans-Werner Laschewski nur Gutes: Die A-Junioren sind von der Kreisliga B aufgestiegen und präsentieren sich nun an der Tabellenspitze, die B-Junioren führen die Kreisliga A an. Die D11-Junioren sind Kreispokalsieger und Tabellenführer. Mit acht Teams sind die Nachwuchsfußballer am Start, im nächsten Jahr steigen die Mini-Kicker ein. Hier dankte der Vorstand allen Trainern, Helfern und Eltern, die die Jugendarbeit unterstützen.

Beeindruckend war auch die Rückschau Norbert Schliekers auf das Handball-Jahr. 196 Aktive stellt die Spielgemeinschaft HSG Lügde-Bad Pyrmont. Mit den 19 Minis und den Passiven kommen so mehr als 250 Handballer zusammen. Wichtig war Schlieker, die reibungslose Zusammenarbeit mit dem Bad Pyrmonter Männer-Turn-Verein zu betonen. Jedoch: „Die Enttäuschung des Jahres war die männliche C-Jugend – zum Aufstieg in die Landesliga fehlten ihr gerade fünf Sekunden.“ Soviel Sekunden vor Schluss fing sie im entscheidenden Spiel ein Tor ein.

Auch die anderen Spartenleiter konnten positiv berichten. So war die Entlastung des Vorstands nur Formsache. Bei den Wahlen erklärten sich der zweite Vorsitzende Stefan Erich und Kassierer Andreas König sowie die restliche Vereinsspitze zum Weitermachen bereit. Der Schriftführer-Posten bleibt aber vakant.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde neben Dr. Berendes auch Bernd Eggert für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Auszeichnungen für 25-jährige Fahnentreue erhielten Herta Friese, Birgit Wessel, Georg Etzholz, Kai Wiedemann, Rainer Hasse und Harald Prinz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?