weather-image
17°

Pop-Quartett „alea“ macht auf Comeback-Tour Station im Kloster

Die Melancholiker kommen

Lügde (red). Zu einer skurril-poetischen Klangreise wollen die vier Pop-Poeten der Band „alea“ ihre Zuhörer am Samstag, 24. Oktober, um 20 Uhr im Lügder Klostersaal entführen. „Man sollte schon in sinnlicher Stimmung sein, wenn man an aleas melancholischer Melange aus Chanson, Jazz, Weltmusik und Folk Gefallen finden will“, sagt Bassist Carsten Hormes. Denn laute, aufrüttelnde Töne stehen nicht auf dem Programm, wenn der Sänger und Trompeter Andreas Philipzen zusammen mit seinen beiden Brüdern Peter (Gitarre) und Matthias (Schlagzeug) sowie dem Bassisten Hormes seine entrückte, meditative Version von erlesener Popmusik zelebriert, die live am besten zur Geltung kommt.

veröffentlicht am 16.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:41 Uhr

Waren schon mit Suzanne Vega auf Deutschlandtour und mit Klaus H


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt