weather-image
21°
Schützenverein Sabbenhausen verband Preisschießen mit dem Vergnügen

Die Generalprobe für das Volksfest

Sabbenhausen (heb). Was macht ein Schützenverein, der seine Hausaufgaben, sprich das Königsschießen, bereits im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen hat und jetzt auf sein Volksfest wartet? Die Verantwortlichen laden zu einer Schießveranstaltung ein, in dessen Mittelpunkt nicht unbedingt herausragende Schießleistungen stehen sondern eher das Vergnügen.

veröffentlicht am 24.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_4109645_pn307_2505.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So geschehen am Samstag, als die Grünröcke in Sabbenhausen mit ihrem noch amtierenden Regenten Günter Reker in das Schützenhaus eingeladen hatten. Vier Wettbewerbe hatten die Teilnehmer, die vorab als Teams ausgelost wurden, zu absolvieren. Drei Schuss waren am Kleinkaliberstand abzugeben, dann musste geknobelt werden, eine Dartscheibe war aufgestellt und am vierten Vergnügungsstand erforderte das Erbsenschlagen höchste Konzentration. Zahlreiche Sachpreise waren zuvor von örtlichen Firmen gestiftet worden und so wurden schließlich alle Teilnehmer für ihre Leistung prämiert.

Als Siegerteam wurden Manuela Döse und Jochen Hundertmark ausgerufen.

Aber es wurde auch ernsthaft geschossen. Beim Luftgewehrschießen der Jugend sicherte sich Malin Bruns mit 44 von fünfzig möglichen Ringen den Titel, gefolgt von Janett Dudziak (43) und Colin Moor (42).

So allmählich steigt der Adrenalinspiegel beim neuen Königspaar samt Hofstaat. Aufgrund der 750 Jahrfeier im vergangenen Jahr war das Schützenfest ausgefallen, einen Regenten hatten die Sabbenhauser aber bereits ermittelt, um mit großer Planungssicherheit das dreitägige Schützenfest vom 13. bis 15. Juni in Angriff nehmen zu können. Elmar Marx hatte sich die Königswürde erschossen und Gundi Hundertmark als seine Königin auserwählt. Gemeinsam mit dem gesamten Hofstaat bestehend aus Gaby Marx mit Thorsten Hundertmark, Rolf und Heike Erdmeier, Stephan und Silke Sehlhoff, Michael und Birgit Dudziak sowie Heinz und Ela Döse stellten sie sich ihrem Schützenvolk.

Mit dabei war auch der neue Jungschützenregent Marcel Dudziak. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Fanfarenzug Falkenhagen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare