weather-image

Warum der Lügder Mediziner Dr. Rainer van Elten am Nutzen der Landarzt-„Kopfprämie“ zweifelt

„Die Aktion ist zum Scheitern verurteilt“

Lügde (jl). Bis zu 50 000 Euro will das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium jungen Ärzten zahlen, die bereit sind, sich in Lügde niederzulassen. Denn die Emmerstadt zählt zu den Mangelgebieten im Lande. Sie steht auf Rang 51 in einer Liste von 65 Orten, denen absehbar „eine Gefährdung der hausärztlichen Versorgung droht“, wie das Düsseldorfer Ministerium anhand der Zahl und Altersstruktur der praktizierenden Ärzte ermittelt hat.

veröffentlicht am 05.01.2010 um 22:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:41 Uhr

Dr. Rainer van Elten führt den drohenden Landärztemangel auf die


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt