weather-image
Der Verein erhält den Jugendförderpreis des Kreises Lippe / Hartmann: „Wir sind überglücklich“

Der Kreis Lippe schaut auf den TSV Elbrinxen

Lemgo/Elbrinxen (heb). Einen würdigeren Rahmen hätte der Kreis Lippe für die Verleihung der Sportförderpreise nicht auswählen können.

veröffentlicht am 10.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr

TSV-Chef Reinhold Hartmann (rechts) bei der Preisvergabe.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In einer rund dreistündigen Sport-Gala in der voll besetzten Lipperlandhalle in Lemgo gab der Kreissportbund mit einem äußerst sehenswerten Programm nicht nur einen Einblick in die Arbeit seiner fast 400 Vereine. Vier von ihnen standen im Rampenlicht, als die Kreissportbund-Präsidentin Bärbel Happ und Landrat Friedel Heuwinkel das ehrenamtliche Engagement und den besonderen Einsatz um die Aus- und Weiterbildung im Jugendbereich würdigten.

Insbesondere die Vielfalt der Sportangebote und das über einen langen Zeitraum konsequent gezeigte Interesse, jungen Menschen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und Entwicklungsmöglichkeit zu bieten, habe die Jury überzeugt, so die Laudatoren.

„Und der erste Platz geht an den TSV Elbrinxen“, machte es der Landrat bei der Bekanntgabe dann aber spannend. Er überreichte der glücklichen Elbrinxer TSV-Mannschaft mit Reinhold Hartmann als Vorsitzendem an der Spitze Urkunde, Blumenstrauß und einen Scheck über 1500 Euro. „Wir sind natürlich überglücklich und auch ein wenig stolz. Diese Auszeichnung ist gerade im Jubiläumsjahr unseres Vereines ein weiteres Ausrufezeichen. Sie ist aber auch eine Bestätigung und Würdigung der jahrelangen Breitensportarbeit unserer Übungsleiter an der Basis. Da muss schon ein Rad in das andere fassen, damit der gesamte Sportapparat rundlaufen kann“, sagte der TSV-Vorsitzende Reinhold Hartmann. Dem TSV Elbrinxen wurde der Jugendförderpreis nach 2001 und 2006 nunmehr bereits zum dritten Mal zuerkannt – ein Zeichen für Kontinuität im Verein. Platz zwei bei den Jugendförderpreisen belegte die SG Kalldorf und Platz drei der Reit- und Fahrverein Bad Salzuflen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare