weather-image
10°

Was Kabarettist Mathias Tretter im Kloster aufs Korn nehmen will

Den digitalen Daddelrausch im Fokus

Lügde. Sollte Kabarettist Mathias Tretter es sich vor einem Regal mit seinen Auszeichnungen gemütlich machen, so könnte er auf eine ganze Reihe renommierter Preise gucken. Sein Blick kann schweifen vom Deutschen Kleinkunstpreis über den Deutschen Kabarettpreis bis hin zum Salzburger Stier und dem Mindener Stichling – um nur ein paar zu nennen. Denn Tretter ist einer der besten jungen Kabarettisten – und gastiert am morgigen Samstag, 15. Februar, um 20 Uhr auf Einladung der Kolpingsfamilie Lügde und des Kulturbüros OWL bei der „Kultur im Kloster“ im Lügder Klostersaal.

veröffentlicht am 07.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_6910358_pn311_0702_3sp_MathiasTretter_c_Inka_Mey.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Titel seines aktuellen Programms, „Mathias Tretter möchte nicht dein Freund sein“, birgt gleich drei Unbekannte: Wer ist das Du, was ist ein Freund und warum nicht?

Man müsse Freundschaft heute ganz neu definieren, findet Tretter. Zusammen mit knapp einer Milliarde Menschen können wir jederzeit von jedem Ort der Welt ein digitales Poesiealbum mit putzigem Schwachsinn füllen. Wir können sogar mit Angela Merkel befreundet sein. Selbst die Politik postet, twittert, skypt und simst sich um den Verstand. Volk und Vertreter erliegen dem medialen Daddelrausch.

Tretter indes ist fest entschlossen, dem digitalen Wahnsinn etwas Handfestes entgegenzusetzen. Zusammen mit seinen zwei Bühnenfiguren Ansgar und Rico hat er ein „asoziales Netzwerk“ gegründet. Das System kann nur mit den eigenen Mitteln geschlagen werden: Revolution in Deutschland? Das muss eine Facebook-Party sein! Und wenn die durch ist, wird der Stecker gezogen: „Damit Menschen endlich wieder rocken statt zu bloggen, litern statt zu twittern, und f...en statt zu klicken!!!“

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter

www.kulturimkloster.de. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt