weather-image
25°
Lügdes Weihnachtsmarkt findet diesmal zwischen Kirche und Marktplatz statt

Das Wochenend-Event zieht um

Lügde. Der Countdown läuft: Nur noch zwei Tage, dann werden die ehrenamtlichen Macher des Lügder Weihnachtsmarktes Gelegenheit haben, ihr Improvisationstalent unter Beweis zu stellen. Denn dann sollen die ersten Aufbauarbeiten beginnen. Die Herausforderung dabei: Weil auf dem Rathausplatz noch die Pflasterer am Werke sind, rückt das winterliche Wochenend-Event diesmal quasi ein Haus weiter. Der Markt mit den großen Ständen der Handballfreunde, des Blasorchesters sowie des Heimat- und Museumsvereins wird also zwischen Kirche und Rathaus sowie in Richtung Kunsthandwerkerscheune entlang der Vorderen Straße seinen Platz finden.

veröffentlicht am 10.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_6779360_pn322_1012_7076.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Doch die Organisatoren dürften es auch diesmal schaffen, alles unterzubringen – inklusive der zehn neu angeschafften Hütten. Die hat der Marketingverein besorgt, weil diesmal noch deutlich mehr Kunsthandwerker ihre Arbeiten präsentieren wollen wie in den Jahren zuvor; da wäre die Scheune an der Vorderen Straße schlicht aus allen Nähten geplatzt. „Mit einer Größe von 2,50 mal 3 Meter bieten die neuen Hütten ausreichend Platz und passen gut zum Ambiente des Marktes“, findet Marketing-Mitarbeiterin Carolin Nasse.

Wer den Markt besucht, der darf ruhig tüchtig Hunger und Durst mitbringen. Denn kulinarisch fahren die beteiligten Vereine wieder Einiges auf. Und natürlich gibt‘s zu Puffern, Bratwurst, Waffeln, Champignonpfanne, Plätzchen und anderen Leckereien auch die passenden Getränke; laut Carolin Nasse ist in diesem Jahr auch wieder Glühbier im Angebot.

Wer sich damit Mut angetrunken hat (oder das gar nicht nötig hat), der dürfte an der Bierrutsche der Elbrinxer TSV-Damen seinen Spaß haben. Denn die wird in diesem Winter erstmals ins Lügde aufgebaut – als eine etwas andere Variante des Eisstockschießens. Denn auch in diesem Jahr fanden sich keine Freiwilligen, die sich um den Betrieb der Bahn hätten kümmern wollen, wie das früher die Dechenjugend getan hatte.

270_008_6779361_pn323_1012_4sp_jl_W_Markt_Luegde_7035.jpg
  • Am Sonntagnachmittag schaut der Nikolaus vorbei.

Apropos kümmern: Der Hospizverein ist auf dem Markt auch 2013 präsent, ebenso wie die Pyrmonter Dana-Seniorenresidenz. Derweil stehen die Kindergarteneltern an der Champignonpfanne, Mitglieder der evangelischen Freikirche backen Waffeln, und die Kolpingsfamilie bietet fair gehandelten Kaffee an. Zudem rückt Ulrich Pooch mit seinem vom Wochenmarkt bekannten Coffee-Bike an.

Für die jüngsten Besucher dreht das Karussell seine Runden, und der Nikolaus kommt am Sonntag um 16 Uhr mit kleinen Geschenken vorbei. Bereits am Samstag ab 17 Uhr will Alf, der Gaukler, die Kinder mit seinen Tricks und Kunststücken bespaßen.

Junge Besucher, die nicht nur staunen, sondern auch selbst aktiv werden wollen, können sich derweil im Filzen üben.

Der Rathaus-Eingang ist als Bühne zwar momentan noch nicht zu gebrauchen. Das Musikprogramm des Weihnachtsmarktes wird dadurch jedoch nicht geschmälert. Für Unterhaltung sorgen die Musikschule, das Blasorchester und der Posaunenchor sowie die Funkenmariechen. Und fast schon traditionell wird den Samstagabend ab 19 Uhr die Folk-Band „Tom Braker Syke“ beschließen. Sehr zur Freude der Veranstalter vom Marketing-Verein wird diesmal auch die St.-Marien-Kirche zum Konzertort: Hier singt am Sonntag ab 18 Uhr der heimische Pop-Chor „Shine A Light“.

Das Markttreiben findet am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Dezember, jeweils ab 14 Uhr statt. Am dritten Advent wird das Angebot durch einen verkaufsoffenen Sonntag ergänzt. Die daran beteiligten Einzelhändler warten mit einem Quiz auf, dessen Sieger Geschenkgutscheine gewinnen können. red/jl

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare