weather-image
17°
Was die Klausurtagung der Fraktion ergab

CDU sieht Stadt beim Sanieren in der Pflicht

Lügde (red). Die Mitglieder der Lügder CDU-Ratsfraktion haben auf einer zweitägigen Klausurtagung in Willebadessen die politischen Schwerpunkte für das nächste Jahr festgelegt. Im Mittelpunkt der Beratungen standen das Stadtentwicklungsprojekt „Lügde 2015“ und die anstehenden Haushaltsberatungen.

veröffentlicht am 29.11.2010 um 18:01 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Revitalisierung der Altstadt – so das einmütige Votum der CDU-Fraktion – könne nur gelingen, wenn die Stadt Lügde selbst als Investorin von Immobilienprojekten aktiv werde. „Die Stadt muss mit gutem Beispiel vorangehen. Dann werden auch private Investitionen folgen“, sagt Fraktionsvorsitzender Thomas Blum. Denkbar sei aber auch, ein Gemeinschaftsunternehmen mit städtischer und privater Beteiligung zu gründen, um Vorhaben in der Altstadt umzusetzen.

Mit Blick auf die angespannte Haushaltssituation der Stadt sehen die CDU-Politiker Sparanstrengungen als unumgänglich an. Auf Initiative der CDU hatte die Stadt Lügde bereits einen Aufruf an die Bürger gerichtet, Sparvorschläge per Internet einzureichen. Mit den bereits eingegangenen Vorschlägen beschäftigten sich die Fraktionsmitglieder ebenso wie mit der Erarbeitung weiterer Sparvorschläge. Diese Vorschläge werden die Christdemokraten in den anstehenden Haushaltsberatungen einbringen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare