weather-image
27°
Lügdes DITIB-Moscheeverein feiert in großer Runde mit Flüchtlingen

Buntes Treiben am Wall

Lügde. „Gut 160 Gäste, Flüchtlinge aus Lügde und Umgebung, einheimische Lügder und unsere eigenen Leute haben wir heute Nachmittag zu einem kleinen Kennenlernfest versammeln können“, freute sich Hüseyin Sahin, der Vorsitzende des Lügder Moscheevereins. Mit strahlendem Lächeln empfing er immer wieder neu Eintreffende. Dazu gehörte auch Bürgermeister Heinz Reker, der es sich nicht nehmen ließ, im Namen der Stadtverwaltung und des Lügder Rates ganz besonders die in der Lügder Region einquartierten Flüchtlinge willkommen zu heißen. Sein Wunsch, der von Anwesenden ins Türkische, Englische und Arabische übersetzt wurde, sei, dass sie alle zunächst Ruhe nach den Strapazen und ein Gefühl von Sicherheit erfahren und sich, unter Mithilfe der einheimischen Bevölkerung, in ihrer neuen Umgebung schon bald zurecht finden können.

veröffentlicht am 27.10.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:54 Uhr

270_008_7787611_pn310_2710_5sp_ti_Moscheeessen3310.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Schon drei Wochen zuvor hatten Mitglieder der Moschee begonnen, Kleiderspenden einzusammeln, die nun einen Raum komplett füllten. Und so erhielten die anwesenden Flüchtlinge, nachdem sie gemeinsam von den angebotenen Speisen probiert hatten, die Möglichkeit, für sich und ihre Kinder passende Sachen auszusuchen. Doch das war an diesem Nachmittag eher ein Sahnehäubchen. Mit einem obligatorischen Tee versehen schien den versammelten Gästen eher an Gesprächen gelegen zu sein. Schließlich kommen sie aus den unterschiedlichsten Ländern und so wurden kulturelle Vergleiche angestellt, Fluchtgeschichten ausgetauscht, oder die Besucher berichteten über Erfahrungen aus ihrer neuen Umgebung. Derweil tobten zahlreiche Kinder ungezwungen miteinander auf dem Wallgelände herum. Ein gelungener Nachmittag mit viel Arbeit für die Vereinsmitglieder – und am Ende freudigen Gesichtern. ti

Bürgermeister Heinz Reker (stehend Mitte) und Hüseyin Sahin (3. von links) begrüßen Gäste auf dem Willkommensfest des Moscheevereins. ti

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare