weather-image
13°
Rischenau feiert am und im Dorfgemeinschaftshaus / Verein will neue Wege gehen

Buntes Markttreiben lockt Besucher

Rischenau (heb). Wenn auch das Fass Weißbier in seinen Dimensionen nicht mit denen in München zu vergleichen ist und sich die Besucherzahlen bei der Eröffnung, verbunden mit dem obligatorischen Bieranstich durch Ortsbürgermeister Willi Müller, in Grenzen hielten – beim Feiern waren die Rischenauer am Abend zu den Klängen der Blaskapelle aus Bosseborn dann aber doch mächtig in Stimmung.

veröffentlicht am 12.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:21 Uhr

Herbstlich geschmückt zeigen sich die Stände mit ihren Kürbissen
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In den Farben Weiß und Blau hatten die Organisatoren des Heimat- und Verkehrsvereines die Festhalle geschmückt, servierten Haxen und Bier und hatten auch die entsprechende Musik. Für eine ausgelassene Stimmung sorgte am Sonntag das Stahler Blasorchester, das als Überraschung drei Alphörner mit im Gepäck hatte. Die Hofstaat-Combo Elbrinxen, der Fanfarenzug Falkenhagen und der Spielmannszug entsandten musikalische Grüße.

Entstanden aus dem ehemaligen Herbstmarkt, 1924 erstmals urkundlich erwähnt, haben die Rischenauer in den 80er Jahren neue Wege beschritten und voll aufs Oktoberfest gesetzt. Mit großem Erfolg, wie Vereinsvorsitzender Theo Meinberg bestätigt. Doch der Zahn der Zeit nagt an diesem herbstlichen Vergnügen. „Wir machen uns zurzeit Gedanken über eine Neuausrichtung. Im nächsten Jahr sollen die Besucher etwas ganz Neues erleben dürfen“, so Meinberg, der allerdings noch keine Einzelheiten verraten möchte. Er will die Unterstützung aus der gesamten Vereinslandschaft des Ortes als Rückhalt haben, jeder solle seine Ideen mit einfließen lassen.

In diesem Jahr hatte der Wettergott die Regenschleusen leider zu oft geöffnet, und so hatte sich das Angebot an Ausstellern von Handwerk und landwirtschaftlichen Produkten am Sonntag doch leider reduziert. Ein Herz für Kinder zeigten die Organisatoren. So gab es mit Ponyreiten, Karussellfahrten und dem Laternenumzug einiges an Abwechslung.

Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren war der Verlosungsstand dicht gedrängt – und so kam eine gute Marktstimmung auf rund ums Dorfgemeinschaftshaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt