weather-image

Straßen.NRW rechnet mit Reparatur unter Vollsperrung nicht vor Jahresende

Brücke bleibt an Lipper-Tagen offen

Lügde. Wer die Emmerbrücke an der Eschenbrucher Straße nutzt, muss seit einem Monat besser aufpassen: Für die Autos ist die Fahrbahn schmaler geworden. Denn die landeseigene Baubehörde „Straßen-NRW“ hatte am 8. Juli beide Bürgersteig-Seiten sperren und einen Not-Fußweg auf die Straße verlegen lassen. Alarmiert sahen sich die Bielefelder von aktuellen Untersuchungsergebnissen: Demnach besteht für die tragenden Teile der eigentlichen Gehsteige Einsturzgefahr (PN vom 8. Juli). Das heißt nun nicht, dass die beiden Bauwerksränder unter dem Gewicht eines einzelnen Fußgängers zusammenkrachen würden. Aber umgekehrt drohte dem Land ein massives Haftungsproblem: Bräche ein Bürgersteig in dem Moment ab, wenn ihn jemand benutzt, dann müsste sich Straßen.NRW für die Folgeschäden verantworten.

veröffentlicht am 07.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 21:41 Uhr

270_008_7355018_pn301_0708_5sp_jl_Eschenbrucher_Bruecke_.jpg
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt