weather-image
24°

In der historischen Altstadt Lügdes darf kein Feuerwerk gezündet werden

Böllern verboten

Lügde. Feuerkreisel, Sternraketen und Kanonenschläge – bitte woanders. Die Stadt weist erneut darauf hin, dass das Anzünden von pyrotechnischen Gegenständen in der historischen Altstadt von Lügde verboten ist. Soll heißen: Böller und Raketen bitte stecken lassen oder woanders knallern. Der Grund sind die explosionsgefährlichen Stoffe, die in Feuerwerk stecken. Lautstark ins nächste Jahr sollte man deshalb laut gesetzlicher Regelung in Paragraf 23 Absatz 1 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz weit weg von Fachwerkhäusern, Reetdächern, Kinderheimen, Krankenhäusern und Altersheimen gehen. Zudem muss eine Abstandsfläche außerhalb der Stadtmauer freigehalten werden, da auch dort unmittelbar viele Fachwerkhäuser stehen. Erst außerhalb dieser Begrenzung darf dann wieder geböllert werden.

veröffentlicht am 31.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Allerdings muss die Steighöhe der Rakete beachtet werden. Die steht meist auf der Packung. Bei Steighöhen von mehr als 50 bis 60 Metern sind die Abstände unter Berücksichtigung der Wirkung von starkem Wind so zu wählen, dass eine Gefährdung nicht entsteht. Dieses trifft insbesondere auf den sogenannten „Schützenplatz“ in Lügde zu.

Wer trotz Verbot Feuerwerk in der Altstadt anzündet, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldstrafe geahndet werden kann, der bis in den fünfstelligen Bereich gehen kann. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?