weather-image
22°

Blitzer macht Temposünder aggressiv

Lügde (jl). Bis vor knapp vier Jahren galt der „Handweiser“ als Unfallschwerpunkt. Denn mit unschöner Regelmäßigkeit krachte es dort, wo die Einmündung aus Richtung Schieder auf die Landstraße zwischen Lügde und Elbrinxen trifft. Doch seither ist es ruhig geworden – den beiden damals vom Kreis Lippe fest installierten Blitzgeräten sei Dank. Wo es früher zu mitunter folgenschweren Kollisionen kam, weil vor allem einfahrende Linksabbieger die Strecke nicht überblickten und mancher längs kommende Autofahrer reichlich Gas gab, halten sich die allermeisten Fahrer längst an die vorgeschriebenen 70 Stundenkilometer. „Nennenswerte Unfälle sind wirklich nicht mehr passiert“, sagt Polizei-Bezirksbeamter Reinhold Hartmann.

veröffentlicht am 04.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_4680127_pn300_0408_4sp_Park_jl_4912.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Fahrer allerdings dürfte sich kürzlich nicht um das Tempolimit gekümmert haben – und das ausgerechnet, als der Blitzer mit einer Kamera bestückt war, was er bekanntlich nicht durchgehend ist. Denn eines Morgens waren die beiden dicken Glasscheiben des Kastens plötzlich geborsten. „Da muss jemand mit einem spitzen Gegenstand einige Kraft aufgewendet haben“, sagt Hartmann und denkt an ein Werkzeug wie einen Zimmermannshammer. Dass die Tat den Aggressor vor einem Bußgeld bewahrt hat, ist allerdings unwahrscheinlich. „Denn die Kamera hatte ihr Bild ja wohl schon aufgenommen“, glaubt Hartmann.

Fahrer, die regelmäßig zwischen Lügde und Elbrinxen unterwegs sind, kennen die Strecke und gehen automatisch vom Gas. Und doch dürften die beiden Starenkästen ihre Kosten – damals 20 000 Euro pro Gerät – längst eingespielt haben.

Ein Monteur tauscht die zerschlagenen Glasscheiben am „Hand-weiser“-Blitzgerät aus. Foto: jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?