weather-image
22°
Wette als Weihnachtsmarkt-Highlight / So viel los wie noch nie

Bimmelnd zeigen‘s alle ihrem Bürgermeister

Lügde. Lügdes Bürgermeister Heinz Reker hat die Wette verloren. Deutlich mehr als 200 Gäste bevölkerten gestern den Weihnachtsmarkt vor der Bühne, um gemeinsam mit dem Lügder Blasorchester die Glöckchen klingeln zu lassen. „Dass ich verloren habe, verblasst vor der Tatsache, dass Lügde gewonnen hat“, feierte Reker sogar seine Niederlage: „Das ist wirklich grandios hier.“ Er zeigte sich nicht nur vom Weihnachtsmarkt begeistert, der trotz Marktplatz-Baustelle eine heimelige Atmosphäre in die Stadtmitte zauberte, sondern auch von den vielen Bürgern, die nicht nur mit den Glöckchen ihre Verbundenheit mit der Stadt bekundeten. „Schon am Samstag konnten viele der Kunsthandwerker und Standinhaber so viel Nachfrage vermelden wie sonst am ganzen Wochenende“, sagt Marketing-Vereinschef Burkhard Fasse. Dabei kamen nicht nur viele Besucher – „sie sind auch geblieben und zwar bis nach 22 Uhr, was wir auch noch nie hatten.“ Über den Andrang am Sonntag konnte er sich noch gar nicht äußern. Es war fast kein Durchkommen mehr auf der Vorderen Straße. Die Menschen drängten sich gut gelaunt und hatten auch viel zu bestaunen. „Die zehn neuen Markthütten haben sich bewährt. Den Gästen wurde eine große Vielfalt geboten und sie wurde angenommen“, freute sich Fasse.

veröffentlicht am 16.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_6800190_pn302_1612_5sp_yt_W_Markt_Luegde_38.jpg

Autor:

Carlhermann Schmitt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ich bin nicht nur vom Markt beeindruckt“, fand Besucher Dennis Oelmann, „sondern auch von dem umfangreichen Programm, das für jeden etwas bietet.“ Neben dem Blasorchester und dem evangelischen Posaunenchor musizierten auch Kindergartenkinder, die Musikschule und zum Finale noch der Chor „Shine-a-light“. Der Nikolaus ließ sich Gedichte vortragen und bescherte die Kinder mit Ruprechts Hilfe.

Schon am Samstagabend hatte, „Tom Braker Syke“ den Kelten im Lipper geweckt. Feurig ging es bei Alf, dem Gaukler, zu. Ständig gab es etwas zu entdecken, in den vielen Buden und in der Scheune. Wer davon Erholung brauchte, konnte sich bei weihnachtlich gewürzten Getränken stärken.

„Der Weihnachtsmarkt hat wieder dazu beigetragen die Gemeinschaft zu stärken und die Generationen zu verbinden“, befand Dietrich Günnewich, der die Glöckchen-Wette moderierte. Heinz Reker zeigte sich denn auch überzeugt, „dass wir in Lügde zuversichtlich in die Zukunft schauen können.“

270_008_6800980_pn315_1612_yt_Lue_W_Markt_246.jpg
  • Viele aufmerksame Kinder lauschen dem Nikolaus. yt
270_008_6800192_pn304_1612_5sp_yt_W_Markt_Luegde9.jpg
  • Auch Lügder Musikschüler tragen zum Programm bei. yt
270_008_6800990_pn312_1612_yt_Lue_W_Markt_325.jpg
  • Ein Mini-Glöckchen hat Dennis Oelmann für die Wette dabei. yt
270_008_6800989_pn311_1612_yt_Lue_W_Markt_319.jpg
270_008_6800189_pn301_1612_5sp_yt_W_Markt_Luegde_9890.jpg
270_008_6800980_pn315_1612_yt_Lue_W_Markt_246.jpg
270_008_6800192_pn304_1612_5sp_yt_W_Markt_Luegde9.jpg
270_008_6800990_pn312_1612_yt_Lue_W_Markt_325.jpg
270_008_6800989_pn311_1612_yt_Lue_W_Markt_319.jpg
270_008_6800189_pn301_1612_5sp_yt_W_Markt_Luegde_9890.jpg

Super-Sause: Nachdem dem tollten Auftakt am Samstag wurde es gestern noch voller in Lügdes Innenstadt. yt

Bestens besucht: die Kunsthandwerker-Scheune an der Vorderen Straße. Wegen der vielen Anbieter wurde ein Teil der Stände in Hütten ausgelagert. yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare