weather-image
23°

Trotz Kälte und Regen: 70 Aussteller locken Besucher bei Leistungsschau ins Gewerbegebiet

Bibbern bei der Emmer-Messe

Lügde. Das Wetter hätte den Ausstellern der Emmer-Messe einen Strich durch die Rechnung machen können. Immerhin waren Regen und sogar Schnee angekündigt. Die Besucher ließen sich jedoch nicht abhalten und kamen zu den rund 70 Ausstellern ins Gewerbegebiet.

veröffentlicht am 24.04.2016 um 14:02 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:36 Uhr

270_008_7862581_pn105_rr_2504.jpg

Autor:

Rudi Rudolph
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit einem vielseitigen Programm öffnete die Emmer-Messe am Samstagmorgen ihre Tore, und trotz der Kühle in den Ausstellungszelten gerieten vereinzelte Aussteller schon am frühen Morgen richtig ins Schwitzen. Da wurde an den Messeständen noch letzte Hand angelegt, Prospekte in Ständer gesteckt, Werbegeschenke geordnet und das Outfit der Standmitarbeiter überprüft – eben der typische Messestart, wenn man sich der Öffentlichkeit gut präsentieren will.

Ganz cool dagegen die politischen Spitzen aus Lügde und Bad Pyrmont sowie den beiden benachbarten Landkreisen, die dieser vierten Veranstaltung unter dem Titel „Unsere Region in Aktion“ in Grußworten ihre Referenz erwiesen. Dabei wurde deutlich, dass die Emmer-Messe ihre Ausstrahlung auf die Region aus der Gemeinsamkeit der beiden Städte Bad Pyrmont und Lügde im Talkessel bezieht und, wie Lügdes Bürgermeister Heinz Reker formulierte, „ein Beispiel interkommunaler Zusammenarbeit“ ist. Die Leistungsfähigkeit der Gewerbetreibenden aus Handel, Handwerk, Industrie, Gastronomie und Tourismus sei das Rückgrat der Region, betonte Reker auch im Namen seines Amtskollegen Klaus Blome, und die beiden Landräte Tjark Bartels und Dr. Axel Lehmann konnten sich dem nur anschließen.

Wie leistungsfähig die Region tatsächlich ist, zeigt sich in der bunten Vielfalt der Aussteller mit teils sehr modern wirkenden Präsentationsflächen, teils sehr traditionell gestalteten Messeständen. Da setzen die einen auf Information durch Flyer, Prospekte und Plakate, andere legen ihre Produkte aus und hoffen darauf, dass die Besucher sie berühren, an ihnen schnuppern und sie verkosten. Schon am frühen Morgen zieht ein Duft von frischen Waffeln durch die Zelte, riecht es nach Holz und Gewürzen. An den Ständen sind die Mitarbeiter meist chic gekleidet, oft namentlich gekennzeichnet und äußerst freundlich und entgegenkommend. Gut vorbereitet beraten sie die Besucher, wenn es etwa um den Einbau von Türen geht (Simon Bauelemente), wenn man sich über Leben im Alter (Park Residenz) oder Reisen und Touristik (Bad Pyrmont Touristik) interessiert. Beeindruckend sind das große Spektrum und die Qualität von Produkten, Innovationen und Dienstleistungen. Da hat das Team um Carolin Nasse und Meinolf Haase vom Lügde-Marketing wirklich ganze Arbeit geleistet.

2 Bilder
Gut vor dem Wetter beschützt stöberten die Gäste durch die Zelte. Foto: rr

Doch ist die Teilnahme von über 70 Ausstellern gleichzeitig ein Beweis für die Popularität und Zugkraft der Emmer-Messe. Und der bunte, quirlige Eindruck zeigt ebenfalls, dass die Leistungsschau auch vom Publikum hervorragend akzeptiert wird. An vielen Messeständen liegen kleine Give-aways aus, Dinge wie Kugelschreiber, Bonbons oder Warenproben, denn man kann sicher sein, dass die Messe-Haie noch kommen. Jene Leute, die als Erstes eine Tragetasche ergattern und dann an allen möglichen Ständen alles hineinschaufeln, was kostenlos ist. Das gehört dazu, doch wichtig ist für die Unternehmen, hier präsent zu sein, sich in der Öffentlichkeit darzustellen, Kontakte zu pflegen und neu zu knüpfen.

Da mag es hier und da zu konkreten Geschäftsabschlüssen kommen, doch viel wichtiger ist die Langzeitwirkung. Manches, was hier angestoßen wird, schlägt sich wohl erst in Wochen oder Monaten in den Auftragsbüchern nieder. Für die Besucher ist es jedenfalls ein Erlebnis, über das Gelände zu schlendern. Besonders gut kommen die diesjährigen Neuheiten an. Dass auf einem Laufsteg Berufsbekleidung von Schaper Baustoffe einmal anders präsentiert wird und die große Modenschau des Sporthauses Rohde, interessiert zahlreiche Neugierige.

Manchen Gästen schmerzen nach langen Rundgängen schon die Füße, doch viele Menschen machen sich noch auf den Weg ins Gewerbegebiet, wo es, angelehnt an die Emmer-Messe, ein Aktionswochenende mit ganz eigenen Attraktionen zu bestaunen gibt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?