weather-image
Zur Züchter-Schau reisen sogar Geburtstagsgäste aus Polen an

„Bekannt wie ein buntes Huhn“

Lügde (yt). „Der eher kleine Lügder Verein ist in der deutschen Rassegeflügelzucht-Szene bekannt wie ein buntes Huhn.“ Damit erinnerte Dr. Christian Tennie als Vertreter der CDU an viele landes- und bundesweite Auszeichnungen und Titel, die den Lügder Züchtern zu Renommee verholfen haben. Wie sie das geschafft haben, davon konnten sich die vielen Besucher am Wochenende im Lügder Freibad ein Bild machen. 220 Tiere posierten in ihren Käfigen, krähten, schnatterten oder sangen, um die Gäste auf sich aufmerksam zu machen. Und sie hatten Erfolg – vor allem bei den Kindern, die ihrer Begeisterung freien Lauf ließen: „Guck mal, wie bunt die ist“, staunte ein Mädchen über ein Langschwanzhuhn, während ihr Bruder den Anblick einer imposanten Höckergans mit einem „boah“ kommentierte, was den Züchter zum Strahlen brachte.

veröffentlicht am 07.11.2010 um 21:25 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:21 Uhr

Vereinschef Josef Rüsenberg (re.) konnte auch Gratulanten aus Po
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Besonders erfreut zeigten sich die Lügder Züchter mit ihrem Vorsitzenden Josef Rüsenberg aber davon, dass ihre Freunde aus Polen extra 1200 Kilometer angereist waren, um mit ihnen den 60. Vereinsgeburtstag zu feiern. Sie bedankten sich für die Freundschaft, die damit begann, dass die Lügder vor 15 Jahren mit dem Kunstprofessor Leon Tarasewiesz bei einer Ausstellung in Deutschland ins Gespräch kamen. „Seitdem kauft er Hühner, und wir schenken ihm auch welche. Die verschenkt er dann in Polen weiter – unter der Bedingung, dass der Beschenkte seinem Verband beitritt“, erzählt Ausstellungsleiterin Christa Rüsenberg. Der Verband – einer von zweien in ganz Polen – existiert jetzt zehn Jahre, „und es macht uns allen riesigen Spaß“, sagt Vorsitzende Monika Lukasiewisz.

Gratulationen gab es auch vom stellvertretenden Landrat Dr. Axel Lehmann. Er versicherte, dass er es den Tieren ansehe, wie gut es ihnen unter der liebevollen Fürsorge der Lügder Züchter gehe. Und Bürgermeister Heinz Reker freute sich, dass die Rassegeflügelzüchter der Stadt zu so hohem Ansehen verhelfen, während Jörg Eickmann das freundschaftliche Miteinander der Züchter hervorhob.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt