weather-image
13°
Volles Wichernhaus zur Mitgliederversammlung der AWO Lügde

Beim Senioren-Bingo erspielt: Riesenbausteine für die Kita

Lügde (nic). „Sie gehören nicht zum alten Eisen! Bleiben Sie nicht zu Hause“, appellierte Bürgermeister Heinz Reker an die Besucher der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des AWO-Ortsvereins Lügde. Als weitere Gäste begrüßte dessen Vorsitzender Franz-Josef Berg Ortsbürgermeisterin Birgit Platte (CDU), Achim Krause und Franz-Josef Stumpe (SPD) sowie den Hausherrn Pfarrer Holger Nolte-Guenther. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Udo Haushalter machte klar, dass der demografische Wandel auch die Arbeiterwohlfahrt betrifft, weil immer mehr Menschen immer älter werden. Die AWO-Kreiskonferenz hat sich bereits mit dem Thema beschäftigt.

veröffentlicht am 02.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_4255537_270_008_42.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In Lügde laufe derzeit jedoch „alles normal“, erklärte Franz-Josef Berg in seiner Rückschau. „Normal“ heißt zum Beispiel, dass 18 Veranstaltungen allein im Wichernhaus organisiert wurden. Neben den Halbtagsfahrten unterhalten Spielnachmittage, Reiseberichte, Vorträge, Geschichten, Gedichte und Musik die reiferen Jahrgänge. Und das Bingo ist nicht nur ein Hit, sondern spielt auch etwas ein: Aus dem Erlös hat die AWO riesige bunte Schaumstoff-Bausteine für ihre Kindertagesstätte „Tausendfüßler“ gekauft.

Auf Initiative von Angelika Bormann findet das AWO-Frühstück 2010 wieder an jedem ersten Montag im Monat statt. Eine Halbtagsfahrt nach Bremerhafen rundet das Halbjahresprogramm ab.

Die Wahlen gingen zügig über die Bühne, denn alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. An der Spitze steht weiterhin Franz-Josef Berg, der von Bernhard Reuschel vertreten wird. Uta Katoll ist Schriftführerin und Gitta Knaack fungiert als Kassiererin. Beisitzer sind Angelika Bormann, Manuela Brandt, Gabi Brannolte, Friedel Hagemann und Achim Knaack.

Die Liste der Geehrten führt Caspar-Heinrich Oldemeier mit 40 Jahren in der AWO an. Auf 25 Jahre bringen es Helmut Ameler, Bernd Arens, Franz-Josef Berg, Gunhild de Faria, Ferdinand Friese. 20 Jahre: Bernhard Bode. 15 Jahre: Ulrike Trope, Georg Jockel, Maria Mund, Luzia Scholz und Erna Meier.

Franz-Josef Berg überreicht Caspar-Heinrich Oldemeier die Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft in der Arbeiterwohlfahrt.

Foto: nic



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt