weather-image

So erlebten die Lügder das Europaschützenfest im polnischen Tuchola

Beim Anblick der Schützendamen drückten viele auf den Auslöser

Lügde (red/jl). Wenn Majestäten eine Reise antreten, dann ist das stets mit einigem Aufwand verbunden. Da geht es Lügdes Schützen-Regenten samt Entourage nicht viel anders als anderen gekrönten Häuptern. Immerhin: Als sich eine 22-köpfige Abordnung aus der Osterräderstadt in das fast 800 Kilometer entfernte polnische Tuchola aufmachte, konnte die Delegation – anders als die britische Queen Elizabeth II. – zwar auf die Mitnahme eigenen Wassers verzichten. Aber die festlichen Roben mussten mit, denn schließlich standen einige Repräsentationspflichten auf dem Programm des 17. Europaschützenfestes.

veröffentlicht am 19.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_5835655_pn300a_1909_871.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt